Hechtconger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hechtconger
Cynoponticus savanna, Zeichnung aus Expédition dans les parties centrales de l'Amérique du Sud, de Rio de Janeiro à Lima et de Lima au Para sous la direction du Comte Francis de Castelnau, 1856

Cynoponticus savanna, Zeichnung aus Expédition dans les parties centrales de l'Amérique du Sud, de Rio de Janeiro à Lima et de Lima au Para sous la direction du Comte Francis de Castelnau, 1856

Systematik
Klasse: Strahlenflosser (Actinopterygii)
Unterklasse: Neuflosser (Neopterygii)
Teilklasse: Echte Knochenfische (Teleostei)
Kohorte: Elopomorpha
Ordnung: Aalartige (Anguilliformes)
Familie: Hechtconger
Wissenschaftlicher Name
Muraenesocidae
Bleeker, 1864

Die Hechtconger (Muraenesocidae, Lat.: muraena = Muräne, Gr.: esox = Hecht) sind eine wenig bekannte Familie aalartiger Fische, die in tropischen Bereichen des Atlantik, Pazifik und des Indischen Ozean in Tiefen von zehn bis 1200 Metern leben.

Merkmale[Bearbeiten]

Hechtconger werden, je nach Art, 60 Zentimeter bis 2,50 Meter lang. Ihre Maulspalte reicht bis weit hinter die Augen. Sie haben starke Fangzähne auf dem Vomer und vorne im Unterkiefer. Ihre Brustflossen sind gut entwickelt, der Ansatz der Rückenflosse liegt über den Brustflossen oder kurz davor. Die großen Augen sind mit Haut bedeckt, das Seitenlinienorgan verborgen. Hechtconger haben 120 bis 216 Wirbel.

Gattungen und Arten[Bearbeiten]

Es gibt 13 Arten in fünf Gattungen:

Literatur[Bearbeiten]

  • Joseph S. Nelson, Fishes of the World, John Wiley & Sons, 2006, ISBN 0-471-25031-7
  • Kurt Fiedler: Lehrbuch der Speziellen Zoologie, Band II, Teil 2: Fische. Gustav Fischer Verlag Jena, 1991, ISBN 3-334-00339-6

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Muraenesocidae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien