Hemprich-Toko

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hemprich-Toko
Tockus hemprichii -Ethiopia-8.jpg

Hemprich-Toko (Tockus hemprichii)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Hornvögel und Hopfe (Bucerotiformes)
Familie: Nashornvögel (Bucerotidae)
Gattung: Tokos (Tockus)
Art: Hemprich-Toko
Wissenschaftlicher Name
Tockus hemprichii
(Ehrenberg, 1833)

Der Hemprich-Toko (Tockus hemprichii) ist eine afrikanische Vogelart, die zu den Nashornvögeln (Bucerotidae) gehört.

Aussehen[Bearbeiten]

Der Hemprich-Toko wird 56-58 cm lang und hat einen dunkelroten Schnabel und braune Augen. Das Gefieder ist schwarzbraun, nur der Bauch und die äußeren Schwanzfedern sind weiß. Die großen und mittleren Armdecken sind weiß umrandet. Das Weibchen unterscheidet sich durch einen kürzeren, dünneren Schnabel und durch hellgelbe Mundwinkel. Der Hemprich-Toko unterscheidet sich vom kleineren Kronentoko durch einen längeren Schnabel ohne Horn und mehr Weiß im Gefieder.

Verbreitung[Bearbeiten]

Verbreitungsgebiet

Der Hemprich-Toko ist ein Bewohner von felsigem Gelände und Schluchten in semi-ariden Gebieten. Das Verbreitungsgebiet umfasst Äthiopien, Dschibuti, Nord-Somalia bis Südost-Sudan, Nordost-Uganda und Nord- und Nordwest-Kenia.

Früher wurden die nordkenianischen Vögel als eigene Unterart (Tockus hemprichii exsul) angesehen.

Nahrung[Bearbeiten]

Die Nahrung besteht aus Insekten, kleinen Säugern, Fröschen, Früchten und Samen.

Verhalten[Bearbeiten]

Der Hemprich-Toko nistet hauptsächlich in natürlichen Höhlen in Bäumen. Das Weibchen legt meist vier Eier, die 30 Tage bebrütet werden. Die Jungvögel bleiben mit beiden Eltern etwa acht Wochen zusammen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Ian Sinclair, Peter Ryan - Birds of Africa

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Tockus hemprichii – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Lophoceros hemprichii in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.2. Eingestellt von: BirdLife International, 2012. Abgerufen am 6. Februar 2014