Henry Christian Timm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Henry Christian Timm (* 1811 in Hamburg; † 1892 in New York City) war ein US-amerikanischer Pianist, Dirigent und Komponist.

Timm lebte in New York als Konzertpianist, Lehrer, Organist und Kammermusiker. Er wirkte als Dirigent des New York Philharmonic Orchestra und war von 1847 bis 1864 Präsident der Philharmonic Society der Stadt. Er komponierte eine Große Messe, Bearbeitungen klassischer Werke für zwei Klaviere sowie mehrstimmige Lieder.