Henry E. Holt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Henry E. Holt (rechts) mit Harrison Hagan Schmitt

Henry E. Holt (* 1929) ist ein amerikanischer Geologe, Planetologe und Astronom, der am U.S. Geological Survey und an der Universität von Arizona arbeitete. Er untersuchte vor allem Eigenschaften der Mondoberfläche. Nach seinem Ausscheiden aus dem Geologischen Dienst nahm er am Palomar Asteroid and Comet Survey teil.

Holt entdeckte bislang 669 Asteroiden[1], darunter (4581) Asclepius, (5261) Eureka und (6914) Becquerel. Gemeinsam mit anderen Astronomen entdeckte er die periodischen Kometen 121P/Shoemaker-Holt, 127P/Holt-Olmstead und 128P/Shoemaker-Holt.

Zu seiner Ehre wurde der Asteroid (4435) Holt benannt.

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Minor Planet Discoverers