Herbert Hartung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Herbert Hartung, 2012

Herbert Hartung (* 14. Oktober 1947 in Kirchberg/Seesen) ist ein deutscher Politiker der CDU und Mitglied im Landtag von Sachsen-Anhalt.

Leben und Beruf[Bearbeiten]

Herbert Hartung beendete die Schule mit dem Abschluss Fachhochschulreife. Er machte 1967 eine Ausbildung im Blumen- und Zierpflanzenbau. Es folgte 1971 im Rahmen einer Umschulung der Abschluss zum Groß- und Außenhandelskaufmann. 1974 schaffte er erfolgreich die Ausbilderprüfung.

Von 1971 bis 1988 war er als Buchhalter und Ausbilder tätig. Er schloss eine Tätigkeit als selbständiger Finanzberater von 1988 bis 1990 an. Von 1990 bis 1996 übernahm er die Leitung der Abteilung Verbundprodukte einer Sparkasse. Seit 1996 ist er wieder als selbständiger Finanzberater tätig.

Er ist verheiratet und hat drei Kinder.

Politik / Partei[Bearbeiten]

Hartung trat am 1976 in die CDU ein und ist war von 1991 bis 2001 Vorstandsmitglied CDU-Stadtverband Köthen und von Kreisschatzmeister CDU-Kreisverband Köthen. Von 1994 bis 2004 war er Bürgermeister und von 2005 an Ortsbürgermeister von Cösitz. 2005 wurde die vorher selbständige Gemeinde Cösitz in die Gemeinde Zörbig eingemeindet. Seitdem ist er Mitarbeiter der Stadtverwaltung Zörbig. Seit 2007 ist er zudem Kreistagsmitglied von Anhalt-Bitterfeld.

Abgeordneter[Bearbeiten]

Seit der Landtagswahl 2006 ist Hartung für den Wahlkreis 28 (Wolfen) Mitglied im Landtag von Sachsen-Anhalt. Er sitzt für seine Fraktion im Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie im Ausschuss für Petitionen.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Herbert Hartung – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Siehe auch[Bearbeiten]

Liste der Mitglieder des Landtages (Sachsen-Anhalt) (5. Wahlperiode)