Hermann August Theodor Harms

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hermann August Theodor Harms (* 16. Juli 1870 in Berlin; † 27. November 1942 in Berlin) war ein deutscher Botaniker und Taxonom. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Harms“.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Harms war Botaniker am Botanischen Museum in Berlin. Er war Mitglied der Preußischen Akademie der Wissenschaften. Harms war auch langjähriger Schriftleiter von Heinrich Gustav Adolf Engler für dessen 1900 bis 1953 in 107 Heften erschienenes „Das Pflanzenreich“. Für das Werk „Die natürlichen Pflanzenfamilien“ von Engler und Carl Prantl schrieb er die Kapitel zu mehreren Pflanzenfamilien, unter anderem über die Bromeliaceae (1930).

Harms ist Autor wichtiger Werke über die Pflanzengattung Nepenthes. 1938 überarbeitete er diese Gattung und schuf deren drei Untergattungen Anurosperma, Eunepenthes und Mesonepenthes. Er interessierte sich auch für die Gattung Passiflora.

Ehrentaxon[Bearbeiten]

Die Pflanzengattung Harmsia Schum. aus der Familie der Malvengewächse (Malvaceae) ist nach ihm benannt worden.

Werke[Bearbeiten]

  • Karl Wilhelm von Dalla Torre & Hermann Harms: Genera siphonogamarum ad systema Englerianum conscripta. Leipzig: G. Engelmann, 1900-1907
  • Alfred Cogniaux & Hermann Harms: Cucurbitaceae-Cucurbiteae-Cucumerinae. Leipzig: Engelmann, 1924 (Nachdruck Weinheim 1966)

Quellen[Bearbeiten]

  •  Robert Zander, Fritz Encke, Günther Buchheim, Siegmund Seybold (Hrsg.): Handwörterbuch der Pflanzennamen. 13. Auflage. Ulmer Verlag, Stuttgart 1984, ISBN 3-8001-5042-5.

Weblinks[Bearbeiten]