Hubert Coppenrath

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hubert Coppenrath (* 18. Oktober 1930 in Papeete, Tahiti, Französisch-Polynesien) ist emeritierter Erzbischof von Papeete, Französisch-Polynesien.

Familie[Bearbeiten]

Hubert Coppenraths Vorfahren stammten aus der in Münster beheimateten Familie des Coppenrath Verlages. Sein Großvater Caspar Coppenrath (* 1849 in Münster; † 1906 ebenda während einer Heimreise) hatte sich als Kaufmann auf Tahiti niedergelassen und war dort mit der Engländerin Esther Bambridge verheiratet. Dieser Ehe entstammten zwölf Kinder, die auf Tahiti eine weitverzweigte Nachkommenschaft hinterließen. Sein Vater war Clement Coppenrath (1888 - 1957) und war mit Martha Servant verheiratet. Hubert Coppenrath ist der jüngere Bruder seines unmittelbaren Amtsvorgängers Erzbischof Michel-Gaspard Coppenrath. Sein älterer Bruder Gérald Coppenrath (1922–2008) war von 1958 bis 1962 französischer Senator für Tahiti.

Leben[Bearbeiten]

Hubert Coppenrath besuchte das Priesterseminar Saint-Sulpice im französischen Issy-les-Moulineaux und studierte Theologie am Institut Catholique de Paris. Er empfing die Priesterweihe am 27. Juni 1957 auf Tahiti und war von 1959 bis 1967 Vikar in der Kathedrale von Papeete sowie Priester in Arue. Von 1961 bis 1971 war er Leiter der katholischen Ausbildung auf Thaiti und von 1967 bis 1997 Pfarrer der Kathedrale von Papeete. Zudem übernahm er von 1977 bis 1997 die Leitung der Diakonausbildung und war von 1989 bis 1997 Mitglied der Curé des îles de l'Est. 1993 wurde er zum Generalvikar bestellt.

Am 21. November 1997 wurde Hubert Coppenrath von Papst Johannes Paul II. dem amtierenden Erzbischof von Papeete, seinem leiblichen Bruder Michel Coppenrath, als Koadjutorerzbischof an die Seite gestellt. Die Bischofsweihe spendete ihm am 21. Februar 1998 sein Bruder, dem er nach dessen altersbedingten Rücktritt am 4. Juni 1999 als Erzbischof von Papeete nachfolgte. Am 31. März 2011 nahm Papst Benedikt XVI. das von Hubert Coppenrath aus Altersgründen vorgebrachte Rücktrittsgesuch vom Amt des Erzbischofs von Papeete an.

Coppenrath ist Mitglied der Conférence des évêques de France (CEF), der französischen Bischofskonferenz.

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Michel-Gaspard Coppenrath Erzbischof von Papeete
1999–2011