Humanos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Humanos
Allgemeine Informationen
Genre(s) Pop
Gründung 2004
Auflösung 2006
Letzte Besetzung
Gesang
Manuela Azevedo
Gesang
Camané
Gesang
David Fonseca
Bass, Gitarre
Hélder Gonçalves
Gitarre
Nuno Rafael
Piano, Keyboard
João Cardoso
Schlagzeug, Percussion
Sérgio Nascimento

Humanos war eine portugiesische Pop-Band.

Geschichte[Bearbeiten]

Zum 20sten Todestag des Popmusikers António Variações taten sich 2004 bekannte portugiesische Popmusiker zur Gruppe zusammen, um unveröffentlichte Stücke von Variações zu vertonen. Dieser hatte in einer Kiste zahlreiche Aufzeichnungen und Tonbänder hinterlassen, mit ganzen Stücken oder Fragmenten von Liedern, die er bis zu seinem Tod noch nicht veröffentlicht hatte. Ziel der Gruppe war es nun, dieses unveröffentlichte Liedgut zu arrangieren und der Öffentlichkeit zu präsentieren, und damit dem verstorbenen Künstler Tribut zu zollen.[1]

Die All-Star-Gruppe hatte mit Manuela Azevedo (Sängerin der Band Clã), dem Fado-Sänger Camané und David Fonseca drei Sänger. Des Weiteren vereinte die Band Musiker u.a. der Gruppen Clã (Hélder Gonçalves) und Bunnyranch (João Cardoso).

Das Album, das aus dieser Arbeit resultierte, stieg mit Veröffentlichung Ende 2004 auf Platz 5 der portugiesischen Verkaufscharts ein und erreichte den ersten Platz der Hitparade, in der das Album 81 Wochen lang geführt wurde. [2] Die Band gab auch eine Reihe Konzerte und spielte auf einigen der größten Festivals des Landes, darunter das Sudoeste-Festival und einen improvisierten Kurzauftritt beim Super Bock Super Rock.

Nach der Veröffentlichung des Live-Albums und der Live-DVD 2006 beendete die Gruppe ihr Projekt. Der Regisseur António Ferreira drehte Ende 2006 eine Dokumentation über das Bandprojekt.[3]

Diskografie[Bearbeiten]

  • 2004: Humanos
  • 2006: Humanos ao vivo (auch DVD)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.allmusic.com, abgerufen am 21. September 2012
  2. www.acharts.us, abgerufen am 21. September 2012
  3. www.imdb.de, abgerufen am 21. September 2012