Hybrid CD

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Als Hybrid CD bezeichnet man CD-ROMs für Windows und Macintosh, auf denen sich sowohl ein ISO-9660-Dateisystem befindet, das den Konventionen von MS-DOS entspricht, als auch ein Apple-Dateisystem gemäß den HFS-Richtlinien von Apple.

Ebenso werden auch allgemein CDs mit mehreren unterschiedlichen Dateisystemen als Hybrid CDs bezeichnet, beispielsweise Daten-CD-ROMs mit einer Audio-CD-Spur.

Eingesetzt werden Hybrid CDs unter anderem bei Hypertext-Literatur und Computerspielen (für mehrere Systeme oder mit zusätzlicher Musik), aber immer häufiger zu Zwecken des Kopierschutzes, auch für Audio-CDs.

Siehe auch[Bearbeiten]