Hyde Park Corner (London Underground)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bahnsteig

Hyde Park Corner ist eine unterirdische Station der London Underground im Stadtbezirk City of Westminster. Sie liegt in der Travelcard-Tarifzone 1 und befindet sich an der südöstlichen Ecke des Hyde Park, unter einer vielbefahrenen Kreuzung von fünf Hauptstraßen. Im Jahr 2007 nutzten 5,597 Millionen Fahrgäste diese von der Piccadilly Line bediente Station.[1] Sie ist eine der wenigen im Zentrum Londons, die kein eigentliches Stationsgebäude besitzt, sondern gänzlich unterirdisch ist. Der Eingang ist über ein System von Fußgängerunterführungen erreichbar.

Als der erste Streckenabschnitt der Great Northern, Piccadilly & Brompton Railway (Vorgängergesellschaft der Piccadilly Line) am 15. Dezember 1906 eröffnet wurde, errichtete man auf der Südseite des Platzes nach Plänen von Leslie Green ein Stationsgebäude aus blutroten Terrakotta-Ziegeln. Zu Beginn der 1930er-Jahre wurde das Gebäude geschlossen, als man den Eingang in die Mitte des Platzes verlegte und die Aufzüge durch Rolltreppen ersetzte. Das ehemalige Stationsgebäude dient heute als Geschäftshaus, der ehemalige Aufzugschacht als Belüftungsanlage.

Hyde Park Corner war nach den Terroranschlägen vom 7. Juli 2005 während mehreren Wochen Endstation, da der zentrale Abschnitt bis Arnos Grove erst am 4. August wiedereröffnet wurde.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hyde Park Corner (London Underground) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. 2011 annual entries and exits (MS Excel; 200 kB), Transport for London
Vorherige Station Transport for London Nächste Station
Knightsbridge Piccadilly line flag box.png Down Street
(geschlossen)

51.502777777778-0.15277777777778Koordinaten: 51° 30′ 10″ N, 0° 9′ 10″ W