Ignaz Eigner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ignaz Eigner, auch Ignác und Ignácz (* 1854 in Budapest; † 1922) war ein österreichischer Lithograf und Maler.

Leben[Bearbeiten]

Als 14-Jähriger kam er 1868 an die Wiener Kunstakademie, wo er bis 1872 vier Jahre lang als Schüler blieb.[1] Danach wurde er als Zeitungslithograf insbesondere für Porträts der Wiener Gesellschaft bekannt sowie für seine Porträts des Habsburger Kaiserhauses.

Werke[Bearbeiten]

  • Alfred Schönwald: Oesterreichs Kaiserhaus. Biographische Gallerie sämmtlicher Glieder des Allerhöchsten Hofes. Porträts von Ignaz Eigner. Verlag Sommer, Wien 1877. (Enthält 38 Lithografien Eigners)
  • Blatt: Vom Kunsthimmel des Theaters an der Wien. Ein Blatt mit Porträts Wiener Schauspielerinnen von Ignaz Eigner, jetzt in der Sammlung Manskopf.[2]

Weitere Werke sind im Bildarchiv Austria der Österreichischen Nationalbibliothek zu finden.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Ignaz Eigner – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eintrag in der Österreichischen Nationalbibliothek
  2. Sammlung Manskopf, online