Inemuri

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Japanische Geschäftsleute in der U-Bahn von Tokio

Inemuri (jap. 居眠り „anwesend sein und schlafen“) ist die in Japan übliche öffentliche Form des Nickerchens. So ist es in Japan nicht unüblich, während einer Konferenz, einer Pause oder in der Bahn zu „schlafen“. Diese Art von Schlaf ist jedoch so flach, dass man die Umgebung noch soweit wahrnimmt, um beispielsweise an der richtigen Haltestelle auszusteigen.

Das Wort Inemuri setzt sich zusammen aus i[ru] (居[る] „anwesend sein“) und nemuri (眠り „Schlaf“).

Literatur[Bearbeiten]

  • Brigitte Steger: Inemuri - wie die Japaner schlafen und was wir von ihnen lernen können. Rowohlt-Taschenbuch-Verl., Reinbek 2007, ISBN 978-3-499-62194-9.

Weblinks[Bearbeiten]