Institut für Angewandte Medienwissenschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Institut für Angewandte Medienwissenschaft (Abk.: IAM) mit Sitz in Winterthur ist ein Institut der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften. Es ist im Departement «Angewandte Linguistik» angesiedelt und setzt als einziges Schweizer Institut in seinem Fachbereich den Schwerpunkt Sprache. Seit seiner Gründung im Jahr 2000 setzt sich das Institut für die Professionalisierung der Berufsfelder Journalismus und Organisationskommunikation ein. Institutsleiter ist zurzeit Daniel Perrin.

In Aus- und Weiterbildung betreibt das IAM Bachelor-, Master- und exekutive Masterstudiengänge. Sie führen von der Gestaltung über das Management bis zu Leadership in Kommunikationsberufen. Die anwendungsorientierte Forschung am IAM befasst sich mit theoretischen Grundlagen und praktischen Fragen der medienvermittelten öffentlichen Kommunikation. Die wissenschaftsbasierte Beratung begleitet externe Kunden aus Journalismus und Organisationskommunikation bei der Lösung berufspraktischer Probleme.

Fokus: «Public Storytelling»[Bearbeiten]

Das IAM erzeugt, erschliesst und vermittelt Wissen über Sprachgebrauch in öffentlicher Kommunikation von Wirtschaft, Politik, Kultur und Wissenschaft. Dabei fokussiert das IAM auf das Zusammenwirken von Narration und Argumentation, die sogenannte Methode des Storytelling. Es hinterfragt und entwickelt theoretische, wissenschaftsmethodische und berufspraktische Konzepte des Storytelling in der öffentlichen Kommunikation. So entwickelt das IAM «Public Storytelling» als einen Ansatz zu Analyse, Modellierung und Transfer von Wissen, das in öffentlichen Diskursen narrativ konstruiert, gespeichert und überliefert wird und das gesellschaftlich sinnbildend wirkt.

Ausbildunglehrgänge[Bearbeiten]

Das Institut führt den Bachelorstudiengang Kommunikation mit der Vertiefung in Journalismus oder Organisationskommunikation (JO). Der Studiengang vertieft das Grundlagenwissen in den beiden Bereichen Journalismus und Organisationskommunikation und spezialisiert sich auf eines der beiden Berufsfelder. Die Studierenden lernen typische Berufsrollen von Journalismus und Organisationskommunikation kennen und die Kommunikationsprozesse in diesen Berufsrollen gestalten. Im Zentrum der Ausbildung am IAM steht die Fähigkeit der Studierenden, Theorie und Praxis zu verbinden. Bis Oktober 2010 haben mehr als 700 Menschen das JO-Studium abgeschlossen.

Weiterbildung[Bearbeiten]

Die Weiterbildungsangebote des IAM auf exekutiver Masterstufe basieren auf einem System von aufeinander abgestimmten Kursen. Dozierende aus Wissenschaft und Forschung stecken den theoretischen Rahmen, Berufsprofis sorgen für den Praxisbezug der Angebote. Kernstück der Weiterbildung am IAM ist dabei der Master of Advanced Studies (MAS) in Communication Management and Leadership. Das Studium soll durch eine systematische Auseinandersetzung mit strategischem Kommunikationsmanagement zur Übernahme einer Leitungsposition im Kommunikationsbereich befähigen. Der MAS ist seit Juli 2007 FIBAA-akkreditiert. Zudem existieren Zertifikatslehrgänge (Certificate of Advanced Studies CAS) die als Module des MAS belegt werden können. Die Kompaktkurse des IAM vermitteln in wenigen Tagen erarbeitete Erkenntnisse aus Medien- und Kommunikationswissenschaft zu ausgewählten, praxisrelevanten Themen.

Convergent Media Center[Bearbeiten]

Im Convergent Media Center (CMC) haben IAM-Studierende und externe Kunden die Gelegenheit, in die Rolle einer Reporterin, Layouterin oder eines Videojournalisten zu schlüpfen. Im Mittelpunkt der Aus- und Weiterbildung im CMC steht die konvergente Produktion von Beiträgen für Print- und Onlinemedien sowie für Radio und TV.

Anwendungsorientierte Forschung[Bearbeiten]

Das IAM forscht anwendungsorientiert in den Lehrstühlen Medienlinguistik, Journalistik und Organisationskommunikation. Dabei nimmt das IAM Problemstellungen aus den Berufsfeldern Organisationskommunikation und Journalismus auf und bearbeitet sie. Seinen Forschungsschwerpunkt umschreibt das IAM mit "Öffentliche Kommunikation: Sprachen, Wissenstransfer und Public Storytelling."

Wissenschaftsbasierte Beratung[Bearbeiten]

Die Wissenschaftsbasierte Beratung des IAM macht die Erkenntnisse der Medien-, Sprach- und Kommunikationswissenschaft praktisch nutzbar. Die Angebote richten sich an Kunden aus Organisationskommunikation und Journalismus.

Weblinks[Bearbeiten]

47.5030698.726997Koordinaten: 47° 30′ 11″ N, 8° 43′ 37″ O; CH1903: 697066 / 262165