Júnior Baiano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Júnior Baiano
Spielerinformationen
Voller Name Raimundo Ferreira Ramos Júnior
Geburtstag 14. März 1970
Geburtsort Feira de SantanaBrasilien
Größe 192 cm
Position Innenverteidiger
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1989–1993
1994–1995
1995–1996
1996–1998
1998–1999
2000–2001
2001–2002
2002–2003
2004–2005
2006–2007
2007–2008
2008–2009
2009
Flamengo Rio de Janeiro
FC São Paulo
Werder Bremen
Flamengo Rio de Janeiro
SE Palmeiras
Vasco da Gama
Shanghai Shenhua
SC Internacional
Flamengo Rio de Janeiro
America FC
Brasiliense FC
Volta Redonda FC
Miami FC
40 (2)
17 (6)
32 (2)
31 (6)
22 (6)
15 (1)
5 (0)
3 (0)
42 (8)
0 (0)
24 (1)
0 (0)
7 (0)
Nationalmannschaft2
1997–2002 Brasilien 25 (2)
Stationen als Trainer
2012– Santa Helena Esporte Clube
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 9. April 2010
2 Stand: 1. Juni 2008

Raimundo Ferreira Ramos Júnior, genannt Júnior Baiano (* 14. März 1970 in Feira de Santana), ist ein ehemaliger brasilianischer Fußballspieler, der unter anderem bei Werder Bremen und in der brasilianischen Nationalmannschaft aktiv war.

Im Jahr 2001 wurde er wegen eines im Hinblick auf Kokain positiven Dopingstests für vier Monate gesperrt.

Spielerkarriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Der Innenverteidiger begann seine Laufbahn 1989 bei Flamengo Rio de Janeiro und kam über São Paulo FC 1995 zu Werder Bremen, für die er 32 Spiele in der Bundesliga absolvierte und dabei zwei Tore schoss. Nach einer Rekordsperre von zehn Wochen wegen eines Faustschlages in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen den Leverkusener Nico Kovac wechselte er 1996 zu Flamengo zurück und spielte dort zwei Jahre.

Seine nächste Station war SE Palmeiras, anschließend spielte er noch für CR Vasco da Gama, Shanghai Shenhua in China, SC Internacional und erneut bei Flamengo, bevor er 2005 sein Karriereende bekannt gab. Doch 2006 unterzeichnete er erneut einen Profivertrag beim brasilianischen Zweitligisten América FC aus Rio de Janeiro. 2007 wechselte er schließlich zu Brasiliense FC, für die er bis 2008 spielte. Anschließend wechselte er für ein kurzes Gastspiel zum Volta Redonda FC.

Seit der Saison 2009 spielte er für den Miami FC.

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Für die brasilianische Nationalmannschaft absolvierte Júnior Baiano 25 Spiele und schoss dabei zwei Tore. Im Finale der Fußball-Weltmeisterschaft 1998 in Frankreich stand der Verteidiger in der Startelf der Brasilianer und spielte bis Spielende durch. 1997 konnte er den Konföderationen-Pokal gewinnen.

Erfolge[Bearbeiten]

  • Brasilianischer Meister 1992, 2000
  • Brasilianischer Pokalsieger 1990
  • Copa Libertadores 1999
  • Konföderationen-Pokalsieger 1997
  • Bester Spieler der brasilianischen Liga 1997

Trainertätigkeit[Bearbeiten]

Seit 2012 ist er Trainer von Santa Helena Esporte Clube.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ex-zagueiro Júnior Baiano é o novo treinador do Santa Helena-GO (portugiesisch) vom 3. Mai 2012, abgerufen am 25. Juni 2013