Jaffa Cakes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Jaffa Cake, zu anderen Bedeutungen von Jaffa siehe Jaffa (Begriffsklärung).
Ein halbierter Jaffa Cake

Jaffa Cakes oder auch nur Jaffa ist ein Gebäck, das aus Großbritannien und Irland stammt und 1927 vom britischen Gebäckhersteller McVitie & Price Ltd. eingeführt wurde. McVitie's ist heute eine Marke des britischen Gebäckherstellers United Biscuits. Ihre Erfindung wird weitgehend John Langlands zugeschrieben, dem damaligen Direktor von McVitie & Price. Das Gebäck wurde nach den aus Jaffa stammenden Jaffa-Orangen benannt.

Jaffa Cakes sind kreisförmig und haben einen Durchmesser von 54 Millimetern. Sie bestehen aus drei Schichten: einer Biskuitbasis, einer Schicht aromatisierten Orangengelées und einem dunklen Schokoladenüberzug.[1][2]

Die Unklarheit, ob Jaffa Cakes als Kekse oder als Kuchen einzustufen sind und dementsprechend einer anderen Berechnung der Umsatzsteuer unterliegen, ging gerichtlich zu Gunsten des Herstellers McVitie's aus; so muss keine VAT (Value Added Tax, Umsatzsteuer) in Großbritannien gezahlt werden – als Keks eingestuft wären es 20 Prozent.[3][4]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kennzeichnungsvorschriften. Food Standards Agency. 9. April 2008. Abgerufen am 5. Januar 2011.
  2. Rezepte des Jaffa Cakes. jaffa-cakes.com. 9. Dezember 2009. Abgerufen am 5. Januar 2011.
  3. Lightfoot, Ch.: Jaffa Cakes, 29. Juni 2003. Abgerufen 16. Februar 2006.
  4. h2g2 – Mehrwertsteuer (MwSt) – A528040. BBC. Abgerufen am 23. Mai 2009.