Jakob Margi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jakob Margi (2007)

Jakob Margi (hebräisch ‏יעקב מרגי‎; * 18. November 1960 in Marokko) ist ein israelischer Politiker.

Leben[Bearbeiten]

Margi wurde 1960 in Marokko geboren und durch die Operation Jachin im Jahre 1962 nach Israel gebracht.

Zwischen 1993 und 2003 war er Vorsitzender des Religiösen Rates von Be'er Scheva. Zwischen 2001 und 2003 war er Generalsekretär der Schas. 2003 wurde er erstmals in die Knesset gewählt. Nach seiner Wiederwahl 2006 wurde Margi Fraktionsvorsitzender seiner Partei im Parlament. Kurzzeitig war er auch Vorsitzender des Haushaltsausschusses der Knesset. Auch 2009 zog Margi ins Parlament ein und bekleidete vom 31. März 2009 bis zum 18. März 2013 den Posten des Ministers für Dienstleistungen zur Religionsausübung in der Regierung von Benjamin Netanyahu.[1]

Margi lebt im Moschaw Sde Zwi (שְׂדֵה צְבִי, lit. Zwis Feld), ist verheiratet und hat zwei Söhne.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Margi auf der Website des israelischen Außenministeriums

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Profil auf der Website der Knesset