Jan Mostaert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jan Mostaert (* um 1475 in Haarlem; † 1555 ebenda) war ein holländischer Maler.

Leben[Bearbeiten]

Mostaert stammte aus einer bekannten Malerfamilie und erlernte das Handwerk in seiner Heimatstadt Haarlem. 1504 wurde er Hofmaler bei Margarete von Österreich, der Regentin der Niederlande. Er begleitete seine Gönnerin auf ihren Reisen, besuchte Italien und eignete sich einige italienische Motive an. Im Wesentlichen behielt er jedoch den älteren Stiel der Niederlande bei, wie sein bekanntestes Werk, das Triptychon „Kreuzabnahme“ in Brüssel, zeigt. Er malte viele Porträts und Phantasieszenen aus der Neuen Welt. Er starb in Haarlem, wo viele seiner Werke 1576 durch ein Feuer zerstört wurden.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jan Mostaert – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien