Jowhar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Jawhar)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karte Somalias

Jowhar (auch Jawhar, Johar oder Giohar geschrieben, früherer Name Villaggio Duca degli Abruzzi) ist eine Stadt in Zentral-Somalia mit etwa 48.000 Einwohnern[1]. Sie liegt am Fluss Shabeelle ca. 90 km nördlich der Landeshauptstadt Mogadischu. Jowhar ist die Hauptstadt der Region Shabeellaha Dhexe.

Geschichte[Bearbeiten]

Jowhar wurde 1920 in der damaligen Kolonie Italienisch-Somaliland von Luigi Amadeo von Savoyen, dem Herzog der Abruzzen, als landwirtschaftliche Siedlung im Gebiet der Shidle gegründet.[2] Der Ort hieß zunächst nach seinem Gründer Villaggio Duca degli Abruzzi oder Villabruzzi. 1926 bestand die Siedlung aus 16 Dörfern, in denen 200 Italiener und 3.000 Somalier lebten. 1928 wurde die Bahnstrecke Mogadischu-Villabruzzi als einzige Eisenbahnlinie Somalias erbaut. Sie wurde 1941 im Zweiten Weltkrieg von den Engländern abgebaut und Teile des Rollmaterials nach Eritrea gebracht, wo heute noch eine Lokomotive auf der wiederhergestellten Strecke Massaua–Asmara verkehrt. Während anfangs Baumwolle das wichtigste Anbaupodukt war, wurde sie später aufgrund sinkender Weltmarktpreise von Zuckerrohr abgelöst. Zudem wurden Bananen angebaut und nach Italien exportiert.

Im unabhängigen Somalia wurde Jowhar Mitte der 1980er Hauptstadt der Region Shabeellaha Dhexe, als diese von der Region Benadir abgetrennt wurde.

Im seit 1991 andauernden somalischen Bürgerkrieg hatte der Warlord Mohammed Omar Habeb Dheere seine Machtbasis in Jowhar. 2004 wurde die Stadt zusammen mit Baidoa zur provisorischen Hauptstadt der somalischen Übergangsregierung gemacht, da sich die eigentliche Hauptstadt Mogadischu unter der Kontrolle verschiedener rivalisierender Clanführer und Kriegsherren befand und zu unsicher war. Ein Teil des Übergangsparlaments wurde in Jowhar angesiedelt. Im Februar 2006 verließen jedoch Übergangspräsident Abdullahi Yusuf Ahmed und Ministerpräsident Ali Mohammed Ghedi die Stadt, und am 13. Juli desselben Jahres wurde Jowhar von der Union islamischer Gerichte eingenommen. Am 26. Dezember eroberten Truppen der Übergangsregierung und des benachbarten Äthiopien Jowhar wieder.

2007 wurde Jowhar Ziel von Binnenvertriebenen, die vor Kämpfen zwischen regierungstreuen Kräften und regierungsfeindlichen Milizen in Mogadischu flohen.[3] Anfang 2008 nahmen Islamisten und weitere Gegner Äthiopiens und der Übergangsregierung die Stadt mehrmals für kurze Zeit ein. Im April desselben Jahres übernahmen sie dauerhaft die Kontrolle, begannen nächtliche Patrouillen und nahmen nach eigenen Angaben Banditen fest.[4] Im Mai wurde ein islamischer Gerichtshof in der Stadt eingerichtet.[5]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jawhar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. bevölkerungsstatistik.de (Berechnung 2007)
  2. I. M. Lewis: Review of La Somalia e l'Opera del Duca degli Abruzzi by Clelia Maino, in: Journal of the International African Institute, Vol. 30, No. 2 (April 1960)
  3. IRIN News: Somalia: Malnutrition stalks once fertile region
  4. Shabelle Media Network: Islamists detain gangs in Jowhar town
  5. Garowe Online: Somalia: Islamic Court opened near Mogadishu

2.783333333333345.5Koordinaten: 2° 47′ N, 45° 30′ O