Jean Bethke Elshtain

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jean Bethke Elshtain (* 6. Januar 1941 in Colorado; † 11. August 2013) war eine US-amerikanische Vertreterin der Politischen Philosophie und Feministin. Als eine der ersten Theoretikerinnen betrachtete sie die Politische Ideengeschichte aus Geschlechterperspektive. Ab 1995 lehrte und forschte sie an der University of Chicago[1]

Schriften (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Public Man an Private Woman. Woman in Social an Political Thought. Princeton 1981
  • Meditations on Modern Political Thought. Masculine-Feminine Themes from Luther to Arendt. New York 1986
  • Women and War. New York 1987
  • Jane Adams and the Dream of American Democracy. New York 2002.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Nachruf auf Jean Bethke Elshtain in: The Atlantic