Jiddistik

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jiddistik ist die Wissenschaft, die sich mit der jiddischen Sprache und Literatur beschäftigt. Zentrum der Jiddistik ist das 1925 zunächst in Wilna gegründete Yidisher visnshaftlekher institut YIVO, das nach dem Zweiten Weltkrieg seinen Sitz in New York City fand.

Jiddistik ist in Deutschland ein Studienfach und wird an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, der Universität Trier und an der TU Berlin unterrichtet. Lehr- und Forschungsaktivitäten finden aber auch an weiteren Universitäten statt, auch wenn die Jiddistik dort nicht als Studienfach etabliert ist (z. B.: Georg-August-Universität Göttingen).

Literatur[Bearbeiten]

  • Marion Aptroot, Roland Gruschka: Jiddisch. Geschichte und Kultur einer Weltsprache. C.H. Beck, München 2010, 192 S., ISBN 978 3 406 527913
  • Marion Aptroot, Holger Nath: Einführung in die jiddische Sprache und Kultur. Buske, Hamburg 2002, ISBN 3-87548-249-2
  • Jiddistik-Mitteilungen. Jiddistik in deutschsprachigen Ländern. Hrsg. von der Jiddistik im Fachbereich Sprach- und Literaturwissenschaft an der Universität Trier. Heft 0/ 1988; 1/ 1989ff. ISSN 0947-6091.

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Jiddistik – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen