Jinshanling

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jinshanling am frühen Morgen

Jinshanling (chinesisch 金山嶺 / 金山岭Pinyin Jīnshānlǐng) ist ein Abschnitt der Chinesischen Mauer im Berggebiet des Kreises Luanping etwa 120 Kilometer nordöstlich von Peking. Dieser Abschnitt der Mauer grenzt an den Simatai-Mauerabschnitt und wurde ab 1570 während der Ming-Dynastie errichtet.

Jinshanling, Chinesische Mauer

Der Jinshanling-Abschnitt ist 10,5 Kilometer lang und besitzt fünf Übergänge, 67 Türme und zwei Leuchttürme. Der Anfang des Mauerabschnitts wurde wieder in den ursprünglichen Zustand versetzt, aber die Erhaltung der Mauer wird in Richtung Simatai immer schlechter und nähert sich dem ursprünglichen Zustand vor der Restaurierung.

Der Eintritt zu diesem Mauerabschnitt beträgt 65 RMB. Eine Seilbahn wurde erbaut, um Besucher zum höchsten Punkt der Mauer in diesem Abschnitt zu bringen. Die Fortsetzung der Besichtigung in den Bereich des Simatai-Abschnitt kostet noch einmal 50 RMB, und eine Passage der dort befindlichen Hängebrücke kostet weitere fünf RMB.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jinshanling – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

40.676388888889117.24444444444Koordinaten: 40° 40′ 35″ N, 117° 14′ 40″ O