Johan Gottlieb Gahn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Johan Gottlieb Gahn

Johan Gottlieb Gahn (* 19. August 1745 in Voxnabruk, Gemeinde Ovanåker; † 8. Dezember 1818 in Falun) war ein schwedischer Chemiker.

Gahn wurde in Uppsala Schüler von Torbern Olof Bergman und Carl Wilhelm Scheele, der zu dieser Zeit Provisor der Apotheke war.

Gahn entdeckte um 1770, dass Phosphor in Knochen vorkommt und isolierte 1774 metallisches Mangan durch Reduktion von Mangandioxid (Braunstein). 1793 wurde er zum Mitglied der Königlich Schwedischen Akademie der Wissenschaften ernannt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Johan Gottlieb Gahn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien