Johann Wilhelm (Sachsen-Eisenach)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Herzog Johann Wilhelm von Sachsen-Eisenach
Herzog Johann Wilhelm von Sachsen-Eisenach
Herzog Johann Wilhelm von Sachsen-Eisenach

Johann Wilhelm von Sachsen-Eisenach (* 17. Oktober 1666 in Friedewald; † 14. Januar 1729 in Eisenach) war Herzog von Sachsen-Eisenach und entstammte der ernestinischen Linie des Hauses Wettin.

Familie[Bearbeiten]

Johann Wilhelm wurde als jüngerer Sohn des Herzogs Johann Georg I. von Sachsen-Eisenach und dessen Ehefrau Johannetta von Sayn-Wittgenstein geboren.

Leben[Bearbeiten]

Nach dem Tod seines Vaters im Jahre 1686 bestieg zunächst sein älterer Bruder, Johann Georg II. den herzoglichen Thron. Als dieser 1698 kinderlos verstarb, wurde Johann Wilhelm regierender Herzog von Sachsen-Eisenach. Aufgrund des Testaments seiner Eltern vom Jahre 1685 hatte er aber zu seiner standesgemäßen Lebenshaltung bereits 1686 die von seiner Mutter an das Haus Sachsen-Eisenach gebrachte Grafschaft Sayn-Altenkirchen mit aller Landeshoheit erhalten. Eisenach erlebte unter ihm eine kulturelle Blüte, was nicht zuletzt auf die Hofkapelle zurückzuführen war, deren prominentestes Mitglied Georg Philipp Telemann gewesen ist.

Ehen und Nachkommen[Bearbeiten]

Johann Wilhelm war viermal verheiratet und hatte insgesamt 12 Kinder.

  1. in erster Ehe heiratete er 1690 Amalia von Nassau-Dietz. Aus dieser Ehe stammte auch sein ältester Sohn Wilhelm Heinrich, der sein Nachfolger werden sollte
  2. in zweiter Ehe heiratete er 1697 Christine Juliane von Baden-Durlach
  3. in dritter Ehe heiratete er 1708 Magdalena Sybille von Sachsen-Weißenfels
  4. in vierter Ehe heiratete er 1727 Marie Christine Felizitas zu Leiningen-Dagsburg-Falkenburg-Heidesheim

Neben seinem Sohn erreichten vier weitere Töchter das Erwachsenenalter:

  1. Johannetta Antoinetta Juliana (1698–1726), heiratete 1721 Herzog Johann Adolf II. von Sachsen-Weißenfels
  2. Karoline Christine (1699–1743), heiratete 1725 Landgraf Karl I. von Hessen-Philippsthal
  3. Charlotte Wilhelmine Juliane (1703–1774)
  4. Christiane Wilhelmine (1711–1740), heiratete 1734 Fürst Karl von Nassau-Usingen

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Johann Georg II. Herzog von Sachsen-Eisenach
1698–1729
Wilhelm Heinrich