4. Januar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der 4. Januar (in Österreich und Südtirol: 4. Jänner) ist der 4. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit verbleiben noch 361 (in Schaltjahren 362) Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Dezember · Januar · Februar
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Ereignisse[Bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten]

1248: Alfons III.
1854: McDonald-Insel
1951: Verlauf des Koreakriegs
  • 1951: Nordkoreanische Truppen erobern im Koreakrieg mit chinesischer Unterstützung zum zweiten Mal Seoul.
1979: Konferenz von Guadeloupe
2007: Nancy Pelosi

Wirtschaft[Bearbeiten]

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten]

1910: Santos-Dumont Demoiselle
1918: Felsmalereien mit Weißer Dame
2004: Mars Rover Spirit (MER-A)

Kultur[Bearbeiten]

Gesellschaft[Bearbeiten]

1698: Plan für den nie erfolgten Wiederaufbau des Palastes

Religion[Bearbeiten]

Katastrophen[Bearbeiten]

1852: Die RMS Amazon
  • 1641: Der Vulkan Parker bricht auf den Philippinen aus. Die Eruptionswolke verdunkelt die Insel Mindanao mehrere Wochen lang. Die Eruption erreichte auf dem Vulkanexplosivitätsindex die Stärke fünf.
  • 1852: Auf dem britischen Raddampfer RMS Amazon bricht während seiner Jungfernfahrt ein unkontrollierbares Feuer aus. Das Schiff explodiert und sinkt, 104 Menschen kommen ums Leben.
  • 1970: Ein Erdbeben der Stärke 7,5 in der Provinz Yunnan, Volksrepublik China, fordert rund 10.000 Tote.
  • 1990: Ein Eisenbahnunglück bei Sangi in Pakistan fordert etwa 350 Menschenleben und verursacht 700 Verletzte. Ein Personen- und ein Güterzug sind kollidiert.

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Natur und Umwelt[Bearbeiten]

Fort Jefferson im Dry-Tortugas-Nationalpark

Sport[Bearbeiten]

1880: Chimborazo

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren[Bearbeiten]

Vor dem 19. Jahrhundert[Bearbeiten]

Isaac Newton (* 1643)
Jacob Grimm (* 1785)

19. Jahrhundert[Bearbeiten]

Louis Braille in Braille
Georg Büchmann (* 1822)
Ramon Casas i Carbó (* 1866)
Hugo Dionizy Steinhaus (* 1887)

20. Jahrhundert[Bearbeiten]

1901–1950[Bearbeiten]

Georg Elser (* 1903)
Günter Schabowski (* 1929)
Grace Bumbry (* 1937)
Gao Xingjian (* 1940)
Richard R. Schock (* 1945)

1951–2000[Bearbeiten]

Wolfgang Tiefensee (* 1955)
Guy Forget (* 1965)

Gestorben[Bearbeiten]

Vor dem 19. Jahrhundert[Bearbeiten]

19. Jahrhundert[Bearbeiten]

Charlotte Lennox († 1804)
Manuel Pavía († 1895)

20. Jahrhundert[Bearbeiten]

Anton von Werner († 1915)
Henri Bergson († 1941)
Erwin Schrödinger († 1961)
T. S. Eliot
(† 1965)

21. Jahrhundert[Bearbeiten]

Ada Falcon (1905–2002)

Feier- und Gedenktage[Bearbeiten]

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.

 Commons: 4. Januar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien