John Alexius Bathersby

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Alexius Bathersby (* 26. Juli 1936 in Stanthorpe) ist ein australischer Geistlicher und emeritierter römisch-katholischer Erzbischof von Brisbane.

Leben[Bearbeiten]

John Alexius Bathersby empfing am 30. Juni 1961 die Priesterweihe durch den Bischof von Toowoomba, William Joseph Brennan, und wurde in den Klerus des Bistums Toowoomba inkardiniert.

Papst Johannes Paul II. ernannte ihn am 17. Januar 1986 zum Bischof von Cairns. Der Erzbischof von Brisbane, Francis Roberts Rush, spendete ihm am 20. März 1986 die Bischofsweihe; Mitkonsekratoren waren John Ahern Torpie, Altbischof von Cairns, und Edward Francis Kelly MSC, Bischof von Toowoomba.

Am 3. Dezember 1991 wurde er zum Erzbischof von Brisbane ernannt und am 30. Januar des nächsten Jahres in das Amt eingeführt. Papst Benedikt XVI. nahm am 14. November 2011 das von John Alexius Bathersby aus Altersgründen vorgebrachte Rücktrittsgesuch an.

Er war erster Großprior der neugegründeten Statthalterei Queensland-Australien des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem.

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
John Ahern Torpie Bischof von Cairns
1986–1991
James Foley
Francis Roberts Rush Erzbischof von Brisbane
1991–2011
Mark Coleridge
--- Croix de l Ordre du Saint-Sepulcre.svg Großprior der Statthalterei Queensland-Australien des Ritterordens vom Heiligen Grab zu Jerusalem
1997–2013
Mark Coleridge