José Antonio García Calvo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
José García Calvo (2007)

José Antonio García Calvo (* 1. April 1975 in Madrid) ist ein spanischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Der Madrilene begann seine Karriere bei Real Madrid. 1994 kam er zu der B-Mannschaft der Königlichen. 1995 wurde er in die A-Mannschaft Reals geholt. Von 1997 bis 2001 spielte Calvo bei Real Valladolid. Von 2001 bis 2006 spielte der Spanier bei Atletico Madrid. Der Innenverteidiger kann auch in der linken und der rechten Verteidigung spielen. Bei Atletico war Calvo stets einer der Führungsspieler. Im Sommer 2006 wechselte García Calvo zum Zweitligisten Real Valladolid mit dem er im ersten Anlauf den Aufstieg in die erste Liga erreichte.

Calvo spielte bisher drei Mal im spanischen Nationalteam den Sprung schaffte er innerhalb der EM-Qualifikation 2002–2004 für die EM in Portugal.

Stationen[Bearbeiten]

  • Real Madrid
  • Real Valladolid
  • Atletico Madrid
  • Real Valladolid

Erfolge[Bearbeiten]

  • 2 Mal Spanischer Meister mit Real Madrid (1995, 1997)
  • 1 Mal Spanischer Supercupsieger mit Real Madrid (1997)
  • Aufstieg mit Real Valladolid 2006/2007