José Leandro Ferreira

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Leandro
Spielerinformationen
Voller Name José Leandro de Souza Ferreira
Geburtstag 17. März 1959
Geburtsort Cabo FrioBrasilien
Position Abwehr
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1978–1990 Flamengo 115 (5)
Nationalmannschaft
1981–1986 Brasilien 27 (2)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

José Leandro de Souza Ferreira alias Leandro (* 17. März 1959 in Cabo Frio) ist ein ehemaliger brasilianischer Fußballspieler. Er spielte in der Verteidigung.

Er wurde in Cabo Frio 150 Kilometer östlich von Rio de Janeiro geboren und begann als 19-Jähriger seine Karriere beim Traditionsklub Flamengo in Rio de Janeiro. Während seiner Karriere gewann er mit Flamengo viermal die brasilianische Fußballmeisterschaft, fünfmal die Staatsmeisterschaft des Bundesstaates Rio de Janeiro einmal die Libertadores da América, den lateinamerikanischen Pokal der Landesmeister, und einmal den Weltpokal, die höchste Auszeichnung im Vereinsfußball, gegen den FC Liverpool.

Er spielte auch zwischen September 1981 und Mai 1986 27mal für Brasilien. Für Brasilien nahm er an der Copa América 1983 teil und spielte bis auf zwei Spiele alle als Stammspieler mit.[1] Brasilien schaffte es ins Endspiel und wurde Vizemeister. Für die Selecao nahm er auch an der Weltmeisterschaft 1982 in Spanien teil. Er spielte jedes Spiel als Stammspieler mit und bildete mit Luizinho und Oscar die Verteidigung vor Torhüter Valdir Peres.

Er wurde zu seiner aktiven Zeit als einer der besten Verteidiger angesehen, da er aufgrund seiner hervorragenden Technik in der Lage war, Mitteldspieler und Stürmer mit präzisen Pässen zu bedienen. Er war auch in der Lage, über die Flügel Angriffe durchzuführen und selbst den Abschluss zu suchen, was ihn zu einem der modernsten Verteidiger seiner Zeit machte.

Nach etlichen Knieverletzungen im Jahre 1985 ging er in die Position eines zentralen Verteidigers.

Er weigerte sich 1986 mit zur WM nach Mexiko zu fahren, da er mit der Nichtnominierung Renatos nicht einverstanden war.

Heute ist er Besitzer und Manager eines Restaurants und Hotels in seiner Heimatstadt Cabo Frio.

Erfolge[Bearbeiten]

mit Flamengo:

mit Brasilien:

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.rsssf.com/tables/83safull.html