Josua Steinberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Josua Steinberg (russisch Осий (Иошуа) Штейнберг; * 1839 in Wilna; † 21. März 1908 in Wilna) war ein russisch-jüdischer Gelehrter und von der Regierung bestellter Inspektor jüdischer Schulen. Er trat vor allem als Sprachforscher und Lexikograph hervor und brachte u. a. ein Hebräisch-Russisch-Deutsches Wörterbuch heraus (1888 ff.).

Literatur (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Salomon Wininger: Große Jüdische National-Biographie. Band 5. Leipzig 1931, S. 614f.