Jozef Karol Hell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jozef Karol Hell (auch Josef Karl Höll; * 15. Mai 1713 in Banská Štiavnica; † 11. März 1789 ebenda) war Bergbauingenieur und erfand eine neue Wasserpumpe, die mit wasserdruckerzeugtem Luftdruck arbeitete. Die Pumpe wurde am 23. März 1753 erstmals erprobt. Außerdem geht das um seine Heimatstadt herum angelegte Tajchy-Stauseesystem auf seine Anregung zurück, das zur Wasserversorgung des nicht von Fließgewässern versorgten Ortes diente.

Sein Vater, Matej Kornel Hell war Hauptmaschinenmeister und Pionier der ungarischen Bergwerksmechanisierung. Sein Bruder war der Astronom Maximilian Hell (1720−1792). Jozef studierte bis 1737 an der Bergakademie von Schemnitz bei Professor Samuel Mikovíny Mechanik und Hydraulik.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]