Juan Ginés Pérez

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Juan Ginés Pérez (getauft am 7. Oktober 1548 in Orihuella, Alicante; † 1612 ebenda) war ein spanischer Kapellmeister und Komponist.

Er erhielt seine Ausbildung an der Kathedrale seiner Heimatstadt und wirkte danach dort als Kapellmeister. Von 1581 bis 1595 hatte er diese Stelle auch an der Kathedrale von Valencia inne. Danach kehrte er in seinen Geburtsort zurück.

Er schuf vorwiegend geistliche Musik, darunter einige Motetten und Psalmen, und genoss bei seinen Zeitgenossen trotz einiger Eigentümlichkeiten seines Kompositionsstils (große Intervallsprünge in den Gesangspassagen) hohes Ansehen.