Juan de Esquivel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Juan de Esquivel

Juan de Esquivel (* 1480 in Sevilla, Spanien; † 1513 in Jamaika[1][2]) war ein spanischer Konquistador. Er nahm für die spanische Krone die Insel Jamaica in Besitz und war der erste Gouverneur der Insel. Juan de Esquivel war der Gründer der ersten Siedlungen unter spanischer Krone in der neuen Welt.

Biografie[Bearbeiten]

Juan de Esquivel wurde Im Jahr 1480 in Sevilla, der heutigen Hauptstadt der Autonomen Region Andalusien, in der gleichnamigen Provinz Sevilla in Spanien geboren.

Im Alter von 13 Jahren begleitete er Christoph Kolumbus auf seiner zweiten Reise auf den amerikanischen Kontinent.[1] Am 28. November 1493 erreichten sie die Insel Hispaniola, wo Juan de Esquivel an der Eroberung der Insel, und der Unterwerfung des Stammes der Taíno teil nahm.[1] Dort verblieb er einige Zeit.

Als im Jahr 1502 Nicolás de Ovando zum Gouverneur von Hispaniola ernannt wurde, stieg Juan de Esquivel zum Leutnant auf. Zwei Jahre darauf wurde er an der Spitze von 400 Soldaten in die Provinz von Higüey, die unter der Leitung des Taíno-Häuptlings Cotubanamá stand, geschickt.[1] Sie unterwarfen die Indianer und vertrieben diese in die Berge. Esquivel gründete in der Region die Stadt Higüey.[1][2] Diese ist die Hauptstadt der heutigen Provinz La Altagracia, in der Dominikanischen Republik. Nach weiteren blutig niedergeschlagenen Aufständen gründete er eine weitere Stadt mit dem Namen Santa Cruz del El Seibo.[1][2]

1509 nahm Juan de Esquivel mit 70 Soldaten die Insel Jamaika, in seinem Namen, unter den Besitz der Spanischen Krone. Noch im selben Jahr gründete er eine Kolonie an der Nordküste der Insel, wo Christoph Columbus im Jahr 1503 Schiffbruch erlitten hatte. Die Siedlung erhielt den Namen Sevilla la Nueva nach seinem Geburtsort in Spanien.[1] Es war die erste Siedlung unter spanischer Krone auf der Insel und die dritte Siedlung in der neuen Welt.[1] Die Stadt trägt heute den Namen Saint Ann’s Bay. Juan de Esquivel wurde zum ersten Gouverneur von Jamaika ernannt und führte als erster Rinder, Schweine und Pferde auf der Insel ein. Er ist auch der Gründer der ersten Hafenanlage und Werft der Insel am Ort der heutigen Stadt Old Harbour Bay.[2]

Juan de Esquivel verstarb im Herbst 1513 auf Jamaika.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e f g h Juan de Esquivel Biografie (EnCaribe.org)
  2. a b c d Juan de Esquivel, Conquistador de Jamaica (esquivel.blogia.com)