1513

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 15. Jahrhundert | 16. Jahrhundert | 17. Jahrhundert |
| 1480er | 1490er | 1500er | 1510er | 1520er | 1530er | 1540er |
◄◄ | | 1509 | 1510 | 1511 | 1512 | 1513 | 1514 | 1515 | 1516 | 1517 | | ►►

Staatsoberhäupter · Nekrolog · Kunstjahr · Literaturjahr

Georeferenzierung Karte mit allen verlinkten Seiten: OSM, Google oder Bing
Papstwappen Leo X.
1513
Vasco Núñez de Balboa
Vasco Núñez de Balboa erreicht den Pazifik.
König Christian II.
Christian II. wird König von Dänemark und Norwegen.
Schlacht bei Novara
In der Schlacht bei Novara besiegen die Eidgenossen eine französische Streitmacht unter Louis de La Trémoille.
1513 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 961/962 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 1505/06
Aztekischer Kalender 7. Feuerstein – Chicome Tecpatl (bis Ende Januar/Anfang Februar: 6. Rohre – Chicuace Acatl)
Bikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1569/70 (Jahreswechsel April)
Buddhistische Zeitrechnung 2056/57 (südlicher Buddhismus); 2055/56 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 70. (71.) Zyklus

Jahr des Wasser-Hahns 癸酉 (am Beginn des Jahres Wasser-Affe 壬申)

Dai-Kalender (Vietnam) 875/876 (Jahreswechsel April)
Dangun-Ära (Korea) 3846/47 (2./3. Oktober)
Iranischer Kalender 891/892
Islamischer Kalender 918/919 (Jahreswechsel 8./9. März)
Jüdischer Kalender 5273/74 (31. August/
1. September)
Koptischer Kalender 1229/30
Malayalam-Kalender 688/689
Seleukidische Ära Babylon: 1823/24 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1824/25 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 1551

Im Jahr 1513 stirbt Papst Julius II., was den Humanisten Erasmus von Rotterdam zu der Satire Julius vor der verschlossenen Himmelstür inspiriert. Zu seinem Nachfolger wählt das Konklave Giovanni de’ Medici, der den Namen Leo X. annimmt.

Der Krieg der Heiligen Liga gegen Frankreich hat mittlerweile fast ganz Europa erfasst. Obwohl die Republik Venedig die Seiten wechselt, gerät Frankreich insbesondere gegen die eidgenössischen Reisläufer immer weiter in die Defensive und muss unter anderem das Herzogtum Mailand aufgeben. Auch Heinrich VIII. von England greift zugunsten Kaiser Maximilians I. in den Krieg ein. Das wiederum bewegt König James IV. von Schottland dazu, die Auld Alliance mit Frankreich wiederzubeleben und in England einzumarschieren. In der Schlacht von Flodden Field erleiden die Schotten jedoch eine vernichtende Niederlage und James IV. kommt ums Leben. Nachfolger auf dem Thron wird sein 17 Monate alter Sohn Jakob V.

Auf der anderen Seite der Welt erblickt der Conquistador Vasco Núñez de Balboa nach einer verlustreichen Expedition durch die Landenge von Panama als erster Europäer den Pazifischen Ozean vom amerikanischen Kontinent aus und die goldbesessenen Spanier hören erstmals von dem sagenhaften Inkareich im Süden.

Ereignisse[Bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten]

Italienische Kriege[Bearbeiten]

Schweizer Reisläufer in den Mailänderkriegen

Schottland / England[Bearbeiten]

  • Nach der für Frankreich desaströsen Schlacht bei Guinegate eilt der schottische König James IV. gemäß den Vereinbarungen der Auld Alliance seinem Bündnispartner zu Hilfe und fällt in Nordengland ein.
Die verwitwete Margaret Tudor
Das neue Wappen von Thomas Howard, 2. Duke of Norfolk

Heiliges Römisches Reich[Bearbeiten]

Die Dreizehn Alten Orte der Schweizer Eidgenossenschaft, Stich von 1572
  • Der Ort Ohl wird erstmals urkundlich erwähnt.

Kalmarer Union[Bearbeiten]

Die Kalmarer Union Anfang des 16. Jahrhunderts

Nach dem Tod von Johann I. am 20. Februar wird in Dänemark und Norwegen sein Sohn Christian II. zum König gewählt. Schweden, wo Sten Sture der Jüngere als Reichsverweser regiert, stellt die Kalmarer Union jedoch wie schon gegenüber Johann I. in Frage.

Osteuropa[Bearbeiten]

Großfürst Wassili III. begibt sich am 14. Juni mit seinen Brüdern nach Borovsk, das zum Sammelpunkt der moskowitischen Truppen für den zweiten Feldzug gegen Smolensk bestimmt worden ist. Am 11. September schließt er sich dem Truppenaufmarsch vor dieser wichtigen Festung im litauisch-russischen Grenzbereich an, kehrt aber nach vierwöchiger vergeblicher Belagerung am 21. November wieder nach Moskau zurück.

Portugal und seine Kolonien[Bearbeiten]

Spanien: Entdeckungsreisen und Kolonialismus[Bearbeiten]

Núñez de Balboas Reise durch Panama (Ida=Hinweg)
  • 1. September: Der spanische Conquistador Vasco Núñez de Balboa macht sich auf der Suche nach Gold und dem sagenhaften „Südmeer“ mit 190 Männern, unter ihnen auch Francisco Pizarro, auf den Weg durch die Landenge von Panama. Dabei flieht Balboa auch vor der spanischen Gerichtsbarkeit, die ihn wegen Meuterei aburteilen will.
  • 25. September: Vasco Núñez de Balboa erblickt nach knapp einmonatigem Marsch als erster Europäer mit seiner Expedition den Pazifischen Ozean vom amerikanischen Kontinent aus. Vier Tage später steht er an dessen Ufer und nimmt die von ihm so genannte Südsee (mar del sur) für die spanische Krone in Anspruch. Zu diesem Zeitpunkt umfasst die Expedition nur noch 69 Mann. Auf dem Rückweg hören sie von einem Einheimischen zum ersten Mal vom Inka-Reich im Süden.

Osmanisches Reich[Bearbeiten]

Wirtschaft[Bearbeiten]

  • Der hoch verschuldete Herzog Ulrich von Württemberg wandelt unter dem Einfluss der Ehrbarkeit eine geplante Vermögenssteuer in eine Verbrauchssteuer um, die vor allem die arme Bevölkerung trifft. Insbesondere die Reduzierung der für den Handel notwendigen Maßgewichte erregt allgemeine Empörung, da dadurch auf dem Markt weniger Waren für denselben Preis zu erhalten sind. Im folgenden Jahr führt das zum Aufstand des Armen Konrad.

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten]

Die Karte des Piri Reis

Kultur[Bearbeiten]

Kultur

Architektur[Bearbeiten]

Bildende Kunst[Bearbeiten]

Hauptartikel: Kunstjahr 1513
Sixtinische Madonna
Ritter, Tod und Teufel

Druckwerke[Bearbeiten]

Hauptartikel: Literaturjahr 1513
Diebold Schilling überreicht seine Chronik dem Rat von Luzern

Das Gebetbuch Hortulus Animae polonice wird am 13. März erstmals gedruckt. Das von Biernat von Lublin übersetzte und von Florian Ungler in Krakau gedruckte Buch, das erstmals 1498 in lateinischer Sprache erschienen ist, gilt als das erste in polnischer Sprache gedruckte Werk.

Musik[Bearbeiten]

  • 19. Februar: Mit der Konstitution In Altissimo etabliert Papst Julius II. formal den Chor Cappella Giulia im Petersdom in Rom. Da er bereits zwei Tage später stirbt, dauert es bis zum Jahr 1534 bis zur tatsächlichen Umsetzung der Konstitution.

Religion[Bearbeiten]

Papstwahl und Konzil[Bearbeiten]

Leo X. mit zwei Kardinälen

Papst Julius II. verstirbt am 21. Februar. Bereits am 9./11. März wird vom am 4. März einberufenen Konklave der siebenunddreißigjährige Giovanni de’ Medici zum Papst gewählt und nimmt den Namen Leo X. an. Da er, obwohl Kardinal, kein Geistlicher ist, wird er nach seiner Papstwahl am 15. März zum Priester und am 17. März zum Bischof geweiht. Erst danach kann die Krönung am 19. März folgen. Während seines Pontifikats wird Rom ein Zentrum für Kunst und Kultur.

Das noch im Vorjahr von Julius II. einberufene fünfte Laterankonzil erklärt in seiner achten Sitzung am 19. Dezember das Dogma, dass der Mensch eine individuelle und unsterbliche Seele besitze, was die Voraussetzung für eine persönliche Unsterblichkeit ist.

Bischofserhebungen[Bearbeiten]

Nachdem am 4. Februar Philipp von Rosenberg verstorben ist, wird am 12. Februar Georg von der Pfalz zum Bischof von Speyer. Die Priesterweihe empfängt er erst zwei Jahre später.

Nach dem Tod von Ernst II. von Sachsen am 3. August wird Albrecht von Brandenburg im Alter von 23 Jahren als Albrecht IV. zum Erzbischof von Magdeburg und als Albrecht V. zum Administrator des Bistums Halberstadt erhoben.

Sonstiges[Bearbeiten]

Geboren[Bearbeiten]

Geburtsdatum gesichert[Bearbeiten]

Genaues Geburtsdatum unbekannt[Bearbeiten]

Geboren um 1513[Bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten]

Erstes Halbjahr[Bearbeiten]

Zweites Halbjahr[Bearbeiten]

Genauer Todestag unbekannt[Bearbeiten]

Gestorben um 1513[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: 1513 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien