Küchelscheid

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Küchelscheid
Küchelscheid (Lüttich)
Küchelscheid
Küchelscheid
Staat Belgien
Region Wallonien
Provinz Lüttich
Bezirk Verviers
Gemeinde Bütgenbach
Koordinaten 50° 31′ N, 6° 12′ O50.51796.1979Koordinaten: 50° 31′ N, 6° 12′ O
Einwohner 74 Einw.

lwlflfllslhlplvlalblw

Küchelscheid ist ein Dorf in der Gemeinde Bütgenbach im Osten Belgiens mit 74 Einwohnern (2014)[1].

Küchelscheid im hohen Venn

Das Dorf liegt direkt an der Grenze zum deutschen Ort Kalterherberg zwischen dem Schwarzbach und der Rur und gehört zum Gebiet der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens. Nahbei, zwischen der Rur und dem Breitenbach, liegt Leykaul. Über Küchelscheid führt die einzige Verkehrsverbindung zur deutschen Exklave Ruitzhof. Früher war dort der Bahnhof Kalterherberg an der Vennbahnstrecke, der jetzt im Vennbahnradweg und dem RAVeL-Netz integriert ist.

Seit 1998 steht in Küchelscheid eine Wetterstation der Schweizer Gesellschaft Meteosat, die für ihre Minustemperaturrekorde in der Eifel bekannt ist.[2]

Geschichte[Bearbeiten]

Die Sprach- und Staatengrenze verlief seit dem Mittelalter im Tal an Schwarz- und Breitenbach. Mit Ende der Regentschaft Napoleons fiel das Rheinland an Preußen. Zu dieser Zeit der Preußen gehörte Küchelscheid-Leykaul zur Rheinprovinz, wurde nach dem Ersten Weltkrieg per Versailler Vertrag 1919 aber dann zu Belgien gegeben. Im Zweiten Weltkrieg wenige Jahre wieder zum Deutschen Reich zählend, wurde es 1944 aber durch die Alliierten wieder befreit. Nach dem Zweiten Weltkrieg, am 1. April 1949, wurden auch die westlichen Teile des ehemals zu Kalterherberg gehörenden Dorfes Leykaul sowie mehrere Bauernhöfe temporär zu Belgien geschlagen. Die Ortschaft bestand vormals aus zwei Teilen, dem Hauptort Küchelscheid und dem kleineren Leykaul, wurde aber nach dem Zweiten Weltkrieg getrennt. Der Deutsch-Belgische Grenzvertrag von 1956 regelte u. a. die Rückgabe bestimmter Teilgebiete an Deutschland. Dies erfolgte am 28. August 1958 (BGBl. II S. 262).

Auf der Ferraris-Karte von 1771 wird für diesen Zeitraum lediglich eine Wassermühle für Getreide an der Rur, aber keine weitere Besiedlung angegeben.

Tourismus[Bearbeiten]

Der Schwarzbachsee im Hohen Venn bei Küchelscheid
ehemaliger Bf. Kalterherberg, unmittelbar östlich von Küchelscheid

Nahe dem Hohen Venn in einer abwechslungsreichen Landschaft gelegen, haben sich diverse Übernachtungs- und Gastronomieangebote etabliert. Die Anbindung an den Vennbahnradweg und dem Rurufer-Radweg führt wandernde- bzw. radfahrende Besucher in den Ort. Der im Ort zu findende Campingplatz bietet für Camper und Durchreisende die entsprechende Infrastruktur.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Küchelscheid – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Webseite der Gemeinde Bütgenbach: Vorstellung
  2. Kachelmann Wetterstation in Küchelscheid