KEDIT

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem Texteditor von Mansfield Software Group. Für den gleichnamigen Texteditor unter KDE siehe KEdit.
KEDIT
Entwickler Mansfield Software Group, Inc.
Erscheinungsjahr 1983
Aktuelle Version 1.6.1[1]
(Dezember 2012)
Betriebssystem Windows XP, Vista, 7, 8, 8.1
Kategorie Texteditor
Lizenz proprietär[2]
www.kedit.com

KEDIT von der Mansfield Software Group ist ein zeilenorientierter Texteditor mit Syntax-Hervorhebung und läuft unter DOS und Windows. Trotz der Namensgleichheit ist er nicht identisch mit KEdit, einem Texteditor des KDE-Projekts, sondern ein Clone des XEDIT unter VM/CMS.

Er kann auch große Dateien, wie sie oft bei Datenbank-Im- und Exporten verwendet werden, mit hoher Geschwindigkeit bearbeiten; die Größe der Dateien ist nur durch den zur Verfügung stehenden Hauptspeicher begrenzt.

Neben regulären Ausdrücken beherrscht er auch das zeilen- und spaltenselektive Editieren. Er kann beispielsweise nur das 4. und 5. Auftauchen eines "." gegen ein "," tauschen, und das nur in Zeilen, die in den Spalten 20-30 die Zeichenkette "2003" oder "2004" enthalten.

Er enthält eine integrierte Makrosprache, die ein Subset von REXX darstellt und sich KEXX nennt. Für diese enthält er auch einen Debugger. Eine Demoversion steht auf der offiziellen Website zur Verfügung; sie ist allerdings dadurch eingeschränkt, dass sie nur 75 Zeilen sichern kann.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. KEDIT: What's New
  2. KEDIT: Program License Agreement and Limited Warranty

Weblinks[Bearbeiten]