Kagerou (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kagerou
Allgemeine Informationen
Genre(s) J-Rock, Metal
Gründung 1999
Auflösung 2007
Letzte Besetzung
Daisuke
Yuana
Shizumi
Kazu

Kagerou (jap. 蜉蝣) war eine japanische Visual-Kei-Rockband. Sie wurde im September 1999 vom Sänger Daisuke und dem Bassisten MASAYA gegründet; bald stieß auch der Gitarrist Yuana dazu. Zunächst war Kagerou beim Label Loop Ash unter Vertrag und wechselte dann im Jahre 2000 zu Lizard, das der Free-Will Co. angehört. Kagerou erreichte in den folgenden Jahren eine gewisse Popularität innerhalb der japanischen Visual-Kei-Szene und unternahm im Jahre 2005 eine erste Europatournee nach Deutschland und Frankreich.

Im September 2006 verkündeten Kagerou bei einem Live-Auftritt ihre Auflösung, die im Januar 2007 erfolgte. Am 27. Dezember 2006 erschien ein Album mit ihren größten Hits, das den Titel Shinjuuka trägt. Ihr letztes Konzert gaben sie am 8. Januar 2007 im Zepp Tokyo.

Bandmitglieder[Bearbeiten]

  • Sänger: Daisuke († 15. Juli 2010)
Daisuke schrieb alle Texte für Kagerou und war der Sänger der Band. In seinen früheren Band Le'Cheri und Fatima war er als Schlagzeuger aktiv. Daneben beherrschte Daisuke auch das Klavierspielen. Der Sänger war für seine intensive Interaktion mit dem Publikum beliebt. Nach der Auflösung von Kagerou 2007 gründete er die Band The Studs und verfolgte außerdem sein Soloprojekt Daisuke to Kuro no Injatachi. Er starb am 15. Juli 2010.
  • Gitarre: Yuana
Gitarrist Yuana schrieb die meisten der Songs der Band. Früher war er in den Bands Sweet Hallucination und Alicia aktiv, wo er als "Ewana" bekannt war. Zurzeit spielt er bei Boogieman.
  • Bass: Kazu
Kazu spielte früher bei Research als "Kazunori" und bei Aioria als "Kazutake".
  • Drums: Shizumi
Shizumi war bei Mitre Cure und Melusine aktiv.

Stil[Bearbeiten]

Kagerou sind dem Visual Kei zuzurechnen, einem Stil, der durch ein düsteres, androgynes Erscheinungsbild geprägt ist. Im Vergleich zu anderen Bands dieses Genres war ihr Auftreten wesentlich einfacher und dezenter gehalten, dennoch sahen sich Kagerou als eine Visual Kei-Band.

Zu Beginn ihrer Aktivitäten war ihr Äußeres jedoch wesentlich krasser gestaltet gewesen, vor allem während ihrer Zeit bei einem Independent-Label. Damals hätte man sie am ehesten dem Angura Kei zuordnen können, vereinten aber auch Elemente des Eroguro und Visual Kei.

Name[Bearbeiten]

Der Bandname Kagerou ist die japanische Bezeichnung für Eintagsfliege, also ein kurzlebiges Insekt. Die Anspielung bezieht sich auf die kurze Lebensdauer des Insekts, da Sänger Daisuke wegen eines Herzleidens keine hohe Lebenserwartung hatte und die Band nicht für die "Ewigkeit" bestehen würde. Das Kanji 蜉蝣 für Kagerou ist schon älter und wird heute in Japan im Alltag nicht mehr benutzt.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • Kagerou (蜉蝣) 30. Juli 2003
  • Rakushu (落首) 18. August 2004
  • Gurou iro/Guroushoku (愚弄色) 27. Juli 2005
  • Kurohata (黒旗) 19. Juli 2006
  • Shinjuuka (心中歌) 27. Dezember 2006