Kami-sama no Memo-chō

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kami-sama no Memo-chō
Originaltitel 神様のメモ帳
Transkription Kami-sama no Memo-chō
Genre Mystery
Light Novel
Land JapanJapan Japan
Autor Hikaru Sugii
Illustrator Mel Kishida
Verlag ASCII Media Works
Erstpublikation Januar 2007 – …
Ausgaben 8+
Manga
Land JapanJapan Japan
Autor Hikaru Sugii
Zeichner Tiv
Verlag ASCII Media Works
Magazin Comic Dengeki Daiō
Erstpublikation Juni 2010 – …
Ausgaben 2+
Anime-Fernsehserie
Produktionsland JapanJapan Japan
Originalsprache Japanisch
Jahr 2011
Studio J.C.Staff
Länge 23 Minuten
Episoden 12
Regie Katsushi Sakurabi
Musik Taku Iwasaki
Erstausstrahlung 2. Juli – 24. September 2011 auf AT-X
Synchronisation

Kami-sama no Memo-chō (jap. 神様のメモ帳, dt. „Gottes Notizbuch“) ist eine Light-Novel-Reihe des japanischen Autoren Hikaru Sugii die mit Illustrationen von Mel Kishida versehen ist.

Sie handelt von der als Hikikomori lebenden Alice, die zusammen mit ihren Freunden, so genannte NEETs, und ihrem Intellekt versucht diverse Verbrechen aufzuklären. Die Romanreihe wird seit Januar 2007 von ASCII Media Works unter dem Imprint Dengeki Bunko veröffentlicht. Bisher (Stand: November 2011) erschienen davon acht Ausgaben.

Eine Adaption als Manga wird seit Juni 2010 (Ausgabe 8/2010) im Magazin Comic Dengeki Daiō veröffentlicht. Von diesem erschienen bisher 2 Sammelbände (Tankōbon).

Eine ebenfalls gleichnamige Adaption als Anime-Fernsehserie erfolgte vom 2. Juli 2011 bis 24. September auf AT-X. Die ersten beiden Folgen liefen am selben Tag direkt hintereinander, da sich die Sendezeiten nach dem Tōhoku-Erdbeben verschoben hatten und der übliche Rhythmus wiederhergestellt werden sollte. Binnen zwei Wochen folgten Tokyo MX, Chiba TV, TV Kanagawa, TV Saitama, MBS, CBC Sie wurde vom Studio J.C.Staff unter der Regie von Katsushi Sakurabi animiert.

Weblinks[Bearbeiten]