Kanadische Unterhauswahlen 1953

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 22. kanadischen Unterhauswahlen (engl. 22nd Canadian General Election, frz. 22e élection fédérale canadienne) fanden am 10. August 1953 statt. Gewählt wurden 265 Abgeordnete des kanadischen Unterhauses (engl. House of Commons, frz. Chambre des Communes).

Die Wahl[Bearbeiten]

Premierminister Louis Saint-Laurent führte die Liberale Partei zum zweiten Mal zum Wahlsieg, obwohl sie einen etwas geringerem Wähleranteil erzielte und 22 Sitze an andere Parteien verlor. Zum fünften Mal in Folge konnten die Liberalen die Regierung bilden. Der Progressiv-konservative Partei mit George Alexander Drew, dem ehemaligen Premierminister Ontarios, an der Spitze gelang es wie schon 1949 nicht, sich bedeutend zu verbessern und blieb weiterhin in der Opposition.

Erstmals wahlberechtigt waren die Inuit.[1] Die Wahlbeteiligung betrug 67,5 %.

Ergebnisse[Bearbeiten]

Gesamtergebnis[Bearbeiten]

Partei Vorsitzender Kandi-
daten
Sitze
1949
Sitze
1953
+/- Stimmen Anteil +/-
  Liberale Partei Louis Saint-Laurent 262 191 169 - 22 2.731.633 48,43 % - 0,72 %
  Progressiv-konservative Partei George Alexander Drew 248 41 51 + 10 1.749.579 31,02 % + 1,37 %
  Co-operative Commonwealth Federation Major James Coldwell 170 13 23 + 10 636.310 11,28 % - 2,14 %
  Social Credit Party Solon Earl Low 71 10 15 + 5 304.553 5,40 % + 3,09 %
  Unabhängige 14 4 3 - 1 58.458 1,04 % - 1,01 %
  Unabhängige Liberale 19 1 2 + 1 68.506 1,21 % + 0,69 %
  Liberal-Labour [2] 1 1 1 11.380 0,20 %
  Liberal-Progressive 1 1 1 8.958 0,16 %
  Labour-Progressive Party Tim Buck 100 59.622 1,06 % + 0,50 %
  Nationalisten Adrien Arcand 1 7.496 0,13 % - 0,01 %
  Unabhängige Progressiv-Konservative 3 1.636 0,03 % - 0,11 %
  Christian Liberal 1 1.505 0,03 % + 0,03 %
  Independent Social Credit 1 422 0,01 % - 0,07 %
  Locataire (candidat) 1 417 0,01 % + 0,07 %
  Anti-Kommunisten 1 333 0,01 % + 0,01 %
  Sozialistische Arbeiterpartei 1 130 0,01 % + 0,01 %
Total 897 262 265 + 3 5.640.938 100,0 %

Ergebnis nach Provinzen und Territorien[Bearbeiten]

Partei BC AB SK MB ON QC NB NS PE NL NW YK Total
Liberale Partei Sitze: 8 4 5 7 50 66 7 10 3 7 1 1 169
Anteil in %: 30,9 35,1 37,3 37,0 46,0 61,0 52,7 53,0 51,1 67,2 49,4 78,7 48,4
Progressiv-konservative Partei Sitze: 3 2 1 3 33 4 3 1 1 51
Anteil in %: 14,1 14,5 11,7 27,0 40,3 29,4 41,9 40,1 48,0 28,1 38,5 21,3 31,0
Co-operative Commonwealth Federation Sitze: 7 11 3 1 1 23
Anteil in %: 26,6 6,9 44,2 23,6 11,1 1,5 3,0 6,7 0,8 0,6 11,3
Social Credit Party Sitze: 4 11 15
Anteil in %: 26,1 40,7 5,3 6,3 0,3 0,3 5,4
Unabhängige Sitze: 3 3
Anteil in %: 0,1 0,2 0,3 3,0 4,0 12,4 1,0
Unabhängige Liberale Sitze: 2 2
Anteil in %: 4,0 0,3 3,7 1,9 1,2
Liberal-Labour Sitze: 1 1
Anteil in %: 1,1 0,6 0,2
Liberal-Progressive Sitze: 1 1
Anteil in %: 3,3 0,2
Labour-Progressive Party Anteil in %: 2,2 2,7 1,1 2,3 1,0 0,7 0,2 1,1
Nationalisten Anteil in %: 0,5 0,1
Unabhängige Progressiv-Konservative Anteil: 0,1 < 0,1
Christian Liberal Anteil in %: 0,3 < 0,1
Independent Social Credit Anteil in %: 0,1 < 0,1
Locataire (candidat) Anteil in %: 0,1 < 0,1
Anti-Kommunisten Anteil in %: < 0,1 < 0,1
Sozialistische Arbeiterpartei Anteil in %: < 0,1 < 0,1
Sitze total 22 17 17 14 85 75 10 12 4 7 1 1 265

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The evolution of the federal franchise
  2. Der Liberal-Labour-Abgeordnete schloss sich der liberalen Fraktion an.

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]