Karen Armstrong

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karen Armstrong (* 14. November 1944 in Wildmoor, Worcestershire, UK) ist eine britische Religionswissenschaftlerin.

Leben[Bearbeiten]

Sie war von 1962 bis 1969 sieben Jahre lang katholische Ordensschwester, bevor sie ihren Orden verließ und an die Universität Oxford ging. Sie lehrte unter anderem am Rabbinerseminar Leo Baeck College und wurde 1999 mit dem Muslim Public Affairs Council Media Award ausgezeichnet. Karen Armstrong zählt gegenwärtig zu den renommiertesten Religionswissenschaftlern und hat zahlreiche Bestseller zu religionsgeschichtlichen Themen verfasst, von denen einige in zahlreiche Sprachen übersetzt wurden. 2009 erhielt sie den Dr.-Leopold-Lucas-Preis der Eberhard Karls Universität Tübingen.

Werke[Bearbeiten]

In deutscher Sprache erschienen[Bearbeiten]

  •  Muhammad. Religionsstifter und Staatsmann. Diederichs Verlag, München 1993 (Originaltitel: Muhammad: A Biography of the Prophet, übersetzt von Hedda Pänke), ISBN 3-424-01176-2.
  •  Nah ist und schwer zu fassen der Gott. 3000 Jahre Glaubensgeschichte von Abraham bis Albert Einstein. Droemer Knaur, München 1993 (Originaltitel: A History of God, übersetzt von Doris Kornau), ISBN 3-426-26693-8 (Titel der Neuauflage: Geschichte des Glaubens).
  •  Jerusalem – die Heilige Stadt. Bertelsmann Verlag, München 1996 (Originaltitel: The History of Jerusalem, übersetzt von Angelika Felenda), ISBN 3-570-12261-1.
  •  Kleine Geschichte des Islam. Berliner Taschenbuch-Verlag, Berlin 2001 (Originaltitel: Islam: A Short Story, übersetzt von Stephen Tree), ISBN 3-442-76087-9.
  •  Buddha. Claassen-Verlag, Berlin 2004 (Originaltitel: Buddha, übersetzt von Ulrich Enderwitz), ISBN 3-546-00256-3.
  •  Im Kampf für Gott. Fundamentalismus in Christentum, Judentum und Islam. Siedler Verlag, München 2004 (Originaltitel: The Battle for God, übersetzt von Barbara Schaden), ISBN 3-88680-769-X.
  •  Eine kurze Geschichte des Mythos. Berlin-Verlag, Berlin 2005 (Originaltitel: A Short History of Myth, übersetzt von Ulrike Bischoff), ISBN 3-8270-0450-0.
  •  Die Achsenzeit. Vom Ursprung der Weltreligionen. Siedler Verlag, München 2006 (Originaltitel: The Great Transformation, übersetzt von Michael Bayer, Karin Schuler), ISBN 978-3-88680-856-4 (Titel der Taschenbuchausgabe: Der große Umbruch).
  •  Karen Armstrong über die Bibel. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2008 (Originaltitel: The Bible: A Biography, übersetzt von Barbara Schaden), ISBN 978-3-423-34489-0.
  •  Die goldene Regel. Das religiöse Ideal des Mitgefühls und die Überwindung des Egoismus. In: Lettre International, Ausg. 84, Frühjahr 2009.
  •  Plädoyer für Gott. Mohr Siebeck Verlag, Tübingen 2010 (Originaltitel: The Case for God, übersetzt von Shivaun Heath, Claudia Rothenberger), ISBN 978-3-16-150305-4.
  •  Die Geschichte von Gott. 4000 Jahre Judentum, Christentum und Islam. Pattloch, München, 2012 (Originaltitel: A History of God), ISBN 3-629-13005-4.
  •  Im Namen Gottes: Religion und Gewalt. Pattloch, München, 2014 (Originaltitel: Fields of blood), ISBN 978-3-629-13039-6.

Weitere Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  •  Through the Narrow Gate. A Memoir of Spiritual Discovery. St. Martin’s Press, New York City 1981, ISBN 978-0312803834.
  •  The First Christian. Saint Paul’s Impact on Christianity. Pan Books, London 1983, ISBN 978-0330281614.
  •  Beginning the World. St. Martin’s Press, New York City 1983, ISBN 978-0312071813.
  •  Karen Armstrong (Hrsg.): Tongues of Fire. An Anthology of Religious and Poetic Experience. Viking Press, New York City 1985, ISBN 978-0670808786 (u. a. mit Texten von John Donne, Aischylos, Czesław Miłosz und Emily Dickinson).
  •  The Gospel According to Woman. Christianity’s Creation of the Sex War in the West. Elm Tree Books, oO. 1986, ISBN 978-0241114490.
  •  Holy War. The Crusdes and Their Impact on Today’s World. Macmillan Publishers, London 1988, ISBN 978-0333445440.
  •  The End of Silence. Women and the Priesthood. Fourth Estate, New York City 1993, ISBN 978-1857021455.
  •  In the Beginning. A New Interpretation of Genesis. Alfred A. Knopf, New York City 1996, ISBN 978-0679450894.
  •  Faith After September 11th. Universität Maastricht Presse, Maastricht 2002, ISBN 978-9080719118.
  •  The Spiral Staircase. My Climb out of Darkness. Alfred A. Knopf, New York City 2004, ISBN 978-0375413186.
  •  Muhammad: A Prophet for Our Time. HarperCollins, New York City 2006, ISBN 978-0060598976.
  •  Twelve Steps to a Compassionate Life. Alfred A. Knopf, New York City 2010, ISBN 978-0307595591.
  •  A Letter to Pakistan. Oxford University Press Pakistan, Karatschi 2011, ISBN 978-0199063307.

Weblinks[Bearbeiten]