Karole Rocher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karole Rocher (César 2012)

Karole Rocher (* 1974 in Bezons, Frankreich) ist eine französische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Karole Rocher startete im Jahr 1995 ihre Schauspielkarriere in dem Musikvideo zu Princess Erikas Faut qu’j travaille. Nach einigen weiteren Musikvideoauftritten, debütierte sie 1997 in Sylvie Verheydes Drama Ein Bruder... an der Seite von Jeannick Gravelines und Emma de Caunes auf der Leinwand. Seitdem war sie unter anderen in Filmen wie Scorpion – Der Kämpfer (2007), Stella (2008) und Der Schnee am Kilimandscharo (2011) zu sehen. Für ihre Darstellung der Chrys in Maïwenns Drama Poliezei wurde sie bei der Verleihung des französischen Filmpreises César 2012 als Beste Nebendarstellerin nominiert.

Karole Rocher hat zwei Kinder von zwei unterschiedlichen Vätern, von denen sie getrennt lebt.[1]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 1997: Ein Bruder... (Un frère)
  • 1998: Die Ehre meiner Familie (L'honneur de ma famille)
  • 2001: Vater töten (Comment j'ai tué mon père)
  • 2007: Scorpion – Der Kämpfer (Scorpion)
  • 2008: Stella
  • 2011: Der Schnee am Kilimandscharo (Les neiges du Kilimandjaro)
  • 2011: Poliezei (Polisse)
  • 2012: Bekenntnis eines jungen Zeitgenossen (Confession of a Child of the Century)

Auszeichnung (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Karole Rocher – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Karole Rocher, moteur!, liberation.fr