Keezer See

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Keezer See

BW

Geographische Lage Landkreis Ludwigslust-Parchim
Zuflüsse diverse Bäche
Abfluss Bach zum Mühlenbach
Orte am Ufer Häven, Keez
Größere Städte in der Nähe Brüel
Daten
Koordinaten 53° 44′ 9″ N, 11° 37′ 54″ O53.73591944444411.63177522.6Koordinaten: 53° 44′ 9″ N, 11° 37′ 54″ O
Keezer See (Mecklenburg-Vorpommern)
Keezer See
Höhe über Meeresspiegel 22,6 m ü. NHN
Fläche 1,17 km²f5
Länge 2,99 kmf6
Breite 650 mf7
Umfang 8,2 kmf9

Der Keezer See ist ein See auf dem Gemeindegebiet von Brüel und Langen Jarchow in Mecklenburg-Vorpommern innerhalb der Sternberger Seenlandschaft.

Der See entstand in der Pommerschen Staffel der Weichseleiszeit zwischen Sander der Haupteisrandlage und Grundmoräne des maximalen Eisvorstoßes.

Der namensgebende Ort Keez liegt auf einer Halbinsel am südlichen Ufer des Sees. Am Nordufer liegt der Langen-Jarchower Ortsteil Häven.

Der nährstoffreiche Flachsee hat bei einer Ausdehnung von etwa drei Kilometern in Ost-West-Richtung eine Breite von maximal 650 Metern und eine Fläche von 117 Hektar. Die Wasserfläche liegt 20,1 m ü. NHN. Die Umgebung des Sees wird landwirtschaftlich genutzt. Das Angeln ist möglich.

Das Ufer ist teilweise mit einem schmalen Waldstreifen bewachsen.

Siehe auch[Bearbeiten]