Keitele (See)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Keitele
Auringonlasku Keitele.jpg
Geographische Lage Mittelfinnland und Savo (Finnland)
Zuflüsse vom Vuosjärvi und vom Kolima
Abfluss Keitele-Kanal → Päijänne
Orte am Ufer Äänekoski, Viitasaari
Daten
Koordinaten 62° 56′ N, 26° 2′ O62.93333333333326.03333333333399.5Koordinaten: 62° 56′ N, 26° 2′ O
Keitele (Finnland)
Keitele
Höhe über Meeresspiegel 99,5 m
Fläche 498,41 km²[1]
Volumen 3,429 km³[1]
Maximale Tiefe 66 m[1]
Mittlere Tiefe 6,88 m[1]

Der Keitele ist ein See in Finnland, der mit 498,41 km² der neuntgrößte des Landes ist.[1] Der See ist in drei Teile geteilt, Ylä-, Keski-, and Ala-Keitele. Keski-Keitele ist der größte Teil. Die Orte Äänekoski und Viitasaari liegen am Ufer des Sees. Der See liegt auf 99,5 m Höhe. Er fließt zum Päijänne ab und liegt somit im Einzugsgebiet des Kymijoki.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Keitele – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c d e JÄRVIWIKI - Keitele (yhd.)