Ketura

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ketura (hebr.) ist ein Frauenname mit der Bedeutung „Weihrauch“.

Ketura war nach der biblischen Erzählung in der Genesis im Alten Testament die dritte Frau Abrahams (Gen 25,1 EU).

Mit ihr hatte Abraham noch sechs weitere Söhne: Simran, Jokschan, Medan, Midian, Jischbak und Schuach. Er schickte sie fort, damit sie Isaak sein Erbe nicht streitig machen konnten. Sie wurden die Stammväter von sechs arabischen Stämmen, die sich im Osten und Süden Israels ansiedelten.

Jokschans Söhne sind Saba und Dedan, und die Söhne Midians sind Efa[a] und Afer, Henoch, Abida und Aldaa.

Laut Midrasch ist Ketura mit Hagar identisch.

Literatur[Bearbeiten]

  • Marion Keuchen: Ketura oder alles eine Frage der Reihenfolge. In: Marion Keuchen, Helga Kuhlmann, Harald Schroeter-Wittke (Hrsg.): Die besten Nebenrollen. 50 Porträts biblischer Randfiguren. Leipzig 2006, S. 81-87.
  • Stephen Motyer: 444 Menschen der Bibel. Stuttgart 1999, S.9.

Weblinks[Bearbeiten]