Khronos Group

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Khronos Group ist ein im Jahr 2000 gegründetes Industriekonsortium, das sich für die Erstellung und Verwaltung von offenen Standards im Multimedia-Bereich auf einer Vielzahl von Plattformen und Geräten einsetzt. Zu den über 100 Mitgliedern zählen unter anderem AMD, Intel, NVIDIA, SGI, Google sowie Oracle.[1]

Arbeitsgruppen[Bearbeiten]

  • OpenCL, ein offener Standard für plattformunabhängiges Rechnen auf CPUs und GPUs.
  • OpenGL, ein offener Standard für die plattform- und programmiersprachenunabhängige 3D-Grafik-Entwicklung.[2]
  • OpenGL ES, eine OpenGL-Version für Eingebettete Systeme.[3]
  • OpenML, ein offener Standard für das Erfassen, Transportieren, Weiterverarbeiten sowie für die Darstellung und Synchronisierung digitaler Medien.[4]
  • OpenVG, ein offener Standard für die Beschleunigung der Verarbeitung von zweidimensionalen Vektorgrafiken.[5]
  • OpenMAX, eine API für Multimedia-Codecs.[6]
  • OpenSL ES, ein offener Standard für dreidimensionale Audiosysteme.[7]
  • COLLADA, ein offenes Austauschformat für Daten zwischen verschiedenen 3D-Programmen.[8]
  • WebGL, eine OpenGL ES-Umsetzung für Webbrowser[9]
  • OpenVX, ein geplanter Standard für Bildverarbeitung[10]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.khronos.org/about/
  2. http://www.khronos.org/news/press/Releases/opengl_arb_to_pass_control_of_opengl_specification_to_khronos_group/
  3. http://www.khronos.org/opengles/
  4. http://www.khronos.org/openml/
  5. http://www.khronos.org/openvg/
  6. http://www.khronos.org/openmax/
  7. http://www.khronos.org/opensles/
  8. http://www.khronos.org/collada/
  9. http://www.khronos.org/webgl/
  10. http://www.khronos.org/openvx

Weblinks[Bearbeiten]