Paul Schmitz-Moormann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Kid Paul)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Paul Schmitz-Moormann (* 1975[1]) ist ein ehemaliger deutscher DJ sowie Acid-House- und Trance-Musiker.

Leben[Bearbeiten]

1981 zog Schmitz-Moormann mit seiner Familie nach Berlin und spielte dort zunächst in dem Musikvideo Herzlichen Glückwunsch der Rockgruppe Spliff mit. 1983 begann er Breakdance zu tanzen und nahm kurzzeitig klassischen Klavierunterricht.

1988 wurde er als 13-jähriger unter dem Pseudonym Kid Paul mit seiner Veröffentlichung Acid in my House bei Brian Carter Music bekannt und spielte auf den ersten Acid-House-Partys im Ufo.

Zusammen mit Cosmic Baby bildete er das Trance-Projekt Energy 52 welches mit Café del Mar 1993 eines der bekanntesten Trance-Stücke hervorbrachte. Im gleichen Jahr produzierte er zudem mit Paul van Dyk und Stephan Fischer unter dem Pseudonym Dolphin'.

1995 zog sich Schmitz-Moormann aus der Techno-Szene zurück und trat nicht mehr als DJ auf[2]. Im gleichen Jahr gründete er das Label ISM Productions, auf dem er unter dem Namen Paul M. eher an Downtempo und Drum'n'Bass orientierte Stücke veröffentlichte.

Pseudonyme[Bearbeiten]

  • City Child
  • Ignition
  • Kid Paul
  • Paul M.
  • Velocity

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sven Schäfer, Jesper Schäfers, Dirk Waltmann: Techno-Lexikon. Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag, Berlin 1998, ISBN 3-89602-142-7
  2. Kid Paul wohnt hier nicht mehr Die Tageszeitung vom 13. Dezember 2003