Kiluba

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kiluba

Gesprochen in

Demokratische Republik Kongo
Sprecher 3 Mio.
Linguistische
Klassifikation
Offizieller Status
Amtssprache von -
Sprachcodes
ISO 639-1:

lu

ISO 639-2:

lub

ISO 639-3:

lub

Kiluba (auch: Luba-Katanga oder Luba-Shaba) ist eine im Südosten der Demokratischen Republik Kongo verbreitete Bantusprache mit ca. 3 Mio. Sprechern.

Sie ist nahe verwandt mit Tschiluba. Sie gehört mit den Sprachen Swahili, Lingala und Kikongo zu den vier Nationalsprachen der Demokratischen Republik Kongo.[1] Seit Mitte des 20. Jahrhunderts findet das Kiluba begrenzte schriftliche Verwendung.

Kiluba ist die Sprache des Luba-Volkes in der Region Katanga und Lomani. Mittlerweile verstehen die Sprache auch viele andere Völker des Kongo, da sie im Alltag mit den Luba zusammenleben.

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Die kongolesische Verfassung fasst Cilubà (ISO lua) und Kiluba (ISO lub) unter dem Oberbegriff Ciluba (ISO lu) zusammen und nennt es als eine der vier Nationalsprachen. Es ist in diesem Zusammenhang die zweite Ungenauigkeit, neben dem Kikongo (gemeint ist Kituba).