King Salmon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschreibt den Ort in Alaska. Die namensgebende Fischart findet sich unter Königslachs.
King Salmon
King Salmon (Alaska)
King Salmon
King Salmon
Lage in Alaska
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Alaska
Borough:

Bristol Bay Borough

Koordinaten: 58° 41′ N, 156° 40′ W58.69-156.6605555555623Koordinaten: 58° 41′ N, 156° 40′ W
Zeitzone: Alaska (UTC−9/−8)
Einwohner: 442 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 1 Einwohner je km²
Fläche: 442,8 km² (ca. 171 mi²)
davon 439,1 km² (ca. 170 mi²) Land
Höhe: 23 m
Vorwahl: +1 907
FIPS:

02-39630

GNIS-ID: 1404738

King Salmon ist ein census-designated place im Bristol Bay Borough von Alaska und Borough Seat des benachbarten Lake and Peninsula Boroughs. Die Ortschaft liegt auf der Alaska-Halbinsel am nördlichen Ufer des Naknek Rivers, etwa 25 km flussaufwärts von Naknek an der Bristol Bay und 460 km südwestlich von Anchorage.

Östlich von King Salmon befindet sich der Katmai-Nationalpark. Südlich liegen das Becharof und das Alaska Peninsula National Wildlife Refuge sowie das Aniakchak National Monument and Preserve.

Geschichte[Bearbeiten]

Viele der heutigen Einwohner King Salmons sind Nachkommen von Ureinwohner Alaskas, die wegen eines Ausbruchs des Vulkans Mount Katmai an der Ostküste der Halbinsel gezwungen waren, ihre ursprüngliche Siedlung zu verlassen.

Wasserflugzeuge auf dem Naknek River in King Salmon

In den 1930ern wurde ein Bunker mit einer Funknavigationseinrichtung in King Salmon gebaut. Mit Beginn des Zweiten Weltkriegs errichtete die U.S. Air Force einen Luftwaffenstützpunkt, der während des Kriegs von der Federal Aviation Administration in Stand gehalten wurde.

1949 wurde eine Poststation eröffnet und das U.S. Army Corps of Engineers baute eine Straßenverbindung nach Naknek. Unter anderem der National Park Service und das Alaska Department of Fish and Game richteten Büros in King Salmon ein. Das King Salmon Inn öffnete 1956. Die Ortschaft wuchs durch die Regierungsbehörden und als Versorgungszentrum für den kommerziellen Lachsfang und die Tourismusindustrie.

Der Luftwaffenstützpunkt wurde 1993 zu einer von der Chugach Development Corporation betriebenen Verwaltungsstation unter der Führung der Air Force. Die Basis unterstützt Trainingsaktivitäten von Luftwaffe, Armee und Marine sowie die Arbeit der U.S. Coast Guard und der North American Air Defense. Auch Behörden des Bristol Bay Boroughs und des Bundesstaats nutzen Gebäude auf dem Gelände.

Weblinks[Bearbeiten]