Kira (Kleidung)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bhutanesische Frauen mit Kira
Bhutanesische Frauen mit Kira und Tego beim Tanz

Die Kira (bhutanisch དཀྱི་ར་, དཀྱིས་རས་; Wylie: dkyi-ra, dkyis-ras)[1] ist die Nationaltracht der Frauen aus Bhutan.

Die Kira ist ein knöchellanges Kleid, welches aus einer ca. 1,4 m weiten und (je nach Person) 2–3 m langen gewobenen Stoffbahn besteht (oder aus mehreren, schmalen, die zusammengenäht werden). Der Stoff wird mit einer speziellen Technik um den Körper gewickelt und mit einer Kera, einem gewobenen Gurt, zusammengehalten. Über den Schultern wird der Stoff mit einer Brosche (Koma) befestigt. Unter der Kira wird eine langärmelige Bluse getragen (Wonju) und darüber ein Hüftlanges Jäckchen (Tego). Der soziale Status wird durch die Muster, die Farbwahl und die Verzierungen der Stoffes ausgedrückt.[2][3][4]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Christian Schicklgruber: Bhutan: Mountain Fortress of the Gods. Shambhala, 1998 (Zugriff am 21. August 2011).
  2. raonline.ch zu diversen Bhutanischen Trachten
  3. jeroma-tours.com zur bhutanischen Kleidung
  4. bhutannica.org zur Kira