Knockdhu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Knockdhu
419044 89baaf76-by-Anne-Burgess.jpg

Knockdhu Destillerie

Land Schottland
Region Highlands
Geographische Lage 57° 34′ 56,7″ N, 2° 45′ 15,9″ W57.582406-2.754414Koordinaten: 57° 34′ 56,7″ N, 2° 45′ 15,9″ W
Typ Malt
Status aktiv
Eigentümer Inver House Distillers Ltd.
Gegründet 1894
Gründer John Morrison
Wasserquelle Quellen am Knock Hill
Washstill(s) 1 × 10.500 l
Spiritstill(s) 1 × 11.000 l
Produktionsvolumen 992.000 l
Website www.ancnoc.com

Knockdhu ist eine Whisky-Destillerie bei Knock, nahe Huntly Aberdeenshire in Schottland, Großbritannien. Die Destillerie befindet sich derzeit im Besitz von Inverhouse Distillers Ltd.

Allgemeines[Bearbeiten]

An Cnoc (sprich: annok), ist gälisch und heißt so viel wie „ein Berg“. Das Ungewöhnliche an diesem Whisky aus den östlichen Highlands (an der Grenze zur Speyside) ist, dass er nicht den Namen seiner Brennerei trägt, was sonst eine selbstverständliche Tradition für schottische Whisky-Destillerien ist. Bis Anfang der 1990er Jahre allerdings war das noch der Fall, aber seit 1993 wird der Single Malt der Knockdhu-Brennerei unter dem Namen An Cnoc abgefüllt, angeblich wegen einer Abmachung mit den Besitzern der Knockando-Destillerie, die damit Verwechslungen mit ihrem eigenen Malt verhindern wollten. Knockdhu wiederum heißt etwa „schwarzer Berg“, was wohl von dem über 400 Meter hohen Berg Knock Hill abgeleitet wird, der unweit der Brennerei in der Nähe des Örtchens Knock steht.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Brennerei wurde 1892 von John Morrison gegründet. Nachdem 1893 in den Knock Hills geeignete Quellen entdeckt wurden, ging Knockdhu 1894 in die Produktion. 1898 wurden wegen des damaligen Whisky-Booms zusätzliche Lagerhäuser gebaut. Die Brennerei blieb in den 30er und 80er Jahren für einige Zeit geschlossen; während des Zweiten Weltkriegs und der damit verbundenen Getreiderationierung wurde ebenfalls nicht produziert. 1960 ersetzte ein Traktor das Brennereipferd. 1988 erwarb Inverhouse Distillers die Destillerie, die zu diesem Zeitpunkt 5 Jahre geschlossen war. 1990 wurde der erste Whisky als Single Malt (noch unter dem Namen Knockdhu) abgefüllt; bis dahin war der Whisky von Knockdhu ein beliebter Bestandteil von Blends. Seit 1993 wird der Single Malt von Knockdhu als An Cnoc vermarktet.

Produktion[Bearbeiten]

Die heutigen Eigentümer sind Inverhouse Destillers Ltd. Die jährliche Produktion beläuft sich auf 992.000 Liter Whisky (mit 70 % Alkoholgehalt). Der Single Malt, den es in 12-, 16- und 21-jähriger Abfüllung gibt, gilt als sehr frisch und leicht süßlich im Geschmack.

Literatur[Bearbeiten]

  • Charles MacLean (Hrsg.): Whisky. World Guide, Regions, Distillers, Malts, Blends, Tasting Notes. Dorling Kindersley, London et al. 2008, ISBN 978-0-7566-3349-3.
  • Walter Schobert: Das Whiskylexikon. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt/M. 2003, ISBN 978-3-596-15868-3

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Knockdhu – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien