Krystyna Zachwatowicz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Krystyna Zachwatowicz (2005)
Krystyna Zachwatowicz mit ihrem Mann Andrzej Wajda.

Krystyna Zachwatowicz (* 16. Mai 1930 in Warschau) ist eine polnische Bühnenbildnerin und Schauspielerin. Sie ist die Ehefrau des Regisseurs Andrzej Wajda und Tochter der Architekten Jan Zachwatowicz und Maria Zachwatowicz.

Krystyna Zachwatowicz studierte zunächst Kunstgeschichte an der Jagiellonen-Universität in Krakau. Dieses Studium schloss sie 1952 ab. Anschließend schloss sie ein Bühnenbildstudium an der Kunsthochschule Krakau an, das sie 1958 abschloss. Im gleichen Jahr gab sie ihr Theaterdebüt als Bühnenbildnerin in Sosnowiec. Seit den 1960er Jahren arbeitete sie für die wichtigsten Theater in Krakau und Polen, seit den 1970er Jahren fast ausschließlich für Inszenierungen ihres Ehemannes Andrzej Wajda. 1958 begann sie auch ihre schauspielerische Laufbahn auf der Kabarettbühne Piwnica pod baranami in Krakau. Ihren ersten Filmauftritt hatte sie 1961 in Andrzej Wajdas Samson. 1976 kehrte sie zu Der Mann aus Marmor an den Filmset als Schauspielerin zurück. 1979 spielte sie ebenfalls unter der Regie von Andrzej Wajda eine der Hauptrollen in Die Mädchen von Wilko. Seitdem spielt sie regelmäßig kleinere Rollen in Wajdas Filmen. Für Wajdas Filme Die Hochzeit, Eine Liebe in Deutschland und Die Rache entwarf sie außerdem die Kostüme. Sie ist Mitglied der Polnischen Filmakademie und Professorin an der Kunsthochschule Krakau. Ihr wurde 1999 das Ritterkreuz des Ordens Polonia Restituta verliehen.

Weblinks[Bearbeiten]