Kunsthalle Winterthur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehemaliges Waaghaus

Die Kunsthalle Winterthur ist ein Kunstmuseum in Winterthur. Es befindet sich im Obergeschoss des Ehemaligen Waaghaus in der Winterthurer Altstadt, das in der Liste der Kulturgüter von nationaler Bedeutung aufgeführt wird. Die Kunsthalle zeigt jährlich fünf bis sechs Wechselausstellungen zeitgenössischer Kunst, darunter internationale Positionen ebenso wie solche von Winterthurer Kunstschaffenden.

Geschichte[Bearbeiten]

Ausstellungsräumlichkeiten gab es im Waaghaus schon länger. So hatte der 1848 gegründete Kunstverein Winterthur bereits seine Ausstellungsräumlichkeiten im Obergeschoss des Waaghaus. Diese wurde 1916 geschlossen und renoviert. 1971 wurden die Ausstellungshallen mit einer Ausstellung von Eugen Früh wiedereröffnet. Nach einer Renovation des Waaghaus 1988/89 wurde die Kunsthalle 1980 mit einer Ausstellung von Max Bill dem heutigen Trägerverein übergeben.[1]

Der Dritte Raum[Bearbeiten]

Der dritte Raum ist der Kommunikations- und Begegnungsort der Kunsthalle Winterthur. Durch die Kombination von Administrations- und Besucherstrukturen ist die Leitung der Kunsthalle zugänglich. Neben einer Sofaecke steht eine Lesebibliothek sowie eine Auswahl von Künstlerpublikationen aus der Sammlung von Publish and be damned zur Verfügung. Der Dritte Raum wurde vom Schweizer Künstler Mark Divo (*1966) in Anlehnung an seine bewohnten Skulpturen eingerichtet und steht den Besuchern während den Öffnungszeiten der Ausstellungen offen.

Café des Arts[Bearbeiten]

Anlässlich jeder Ausstellung macht das Team des Café des Arts am Mittwochabend den Dritten Raum zum Treffpunkt für Winterthurer Kunstschaffende und deren Freunde. Die Abende widmen sich immer wieder anderen Themen aus Kunst und Kultur, zu der wechselnde Moderatoren eine Gesprächsrunde einladen.

Dokumentationsstelle[Bearbeiten]

Der Dritte Raum beherbergt die Dokumentationsstelle der Winterthurer Kunstschaffenden. Diese haben die Möglichkeit, ihre Werkdokumentation darin zu deponieren, wodurch sich das Publikum schnell und umfassend ein Bild über das regionale Kunstschaffen machen kann.

Jahresprogramm 2014[Bearbeiten]

Name Dauer Vernissage
Lydia Wilhelm 16. Februar – 30. März 2014 Samstag, 15. Februar um 17 Uhr
André Bless 20. April – 1. Juni 2014 Samstag, 19. April um 17 Uhr
Konrad Smolenski 15. Juni – 27. Juli 2014 Samstag, 14. Juni um 17 Uhr
Richard Sides 24. August – 5. Oktober 2014 Samstag, 23. August 2014 um 17 Uhr
Elizabeth Price 19. Oktober – 30. November 2014 Samstag, 18. Oktober 2013 um 17 Uhr
Rashid Johnson 14. Dezember 2014 – 25. Januar 2015 Samstag, 13. Dezember um 17 Uhr

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Artikel Waaghaus im Winterthur Glossar

Weblinks[Bearbeiten]

47.4996218.729051Koordinaten: 47° 29′ 59″ N, 8° 43′ 45″ O; CH1903: 697227 / 261784